Denn Tiere sind keine Maschinen

Oberschwester Chaya – Wenn der Tierarzt bei Anna zur Visite kommt

von Admin, am 26.02.2021.

Bevor ihr dieses Video anklickt, solltet ihr vorher eure Katzen und Hunde sichern oder die Lautsprecher auf stumm stellen, denn das Thema ist mal wieder „Chaya in Bestform“. Schließlich war heute der Tierarzt auf dem Hof, um bei Anna die Tamponade zu entfernen und den Heilungsprozess der OP-Wunde zu überprüfen, die entstanden ist, als ihr vor ein paar Tagen ein Teratom entfernt wurde. Und Besucher auf dem Hof werden von unserer Ramboline eben grundsätzlich mit einer Mischung aus Hirschgeröhre, Grizzlybrummen und anderen Geräuschen aus dem Jurassic-Park-Soundtrack angemeldet und begleitet.

Dabei besteht überhaupt kein Grund zur Klage, denn der Patientin Anna geht es blendend, ihre Wunde ist spitzenmäßig verheilt und muss jetzt nur noch alle 3 Tage mit einer antibiotischen Paste von uns behandelt werden. Deshalb muss sie auch nicht mehr separat wohnen, sondern konnte wieder in die Herde entlassen werden. Folgerichtig haben sie ihre zwei besten Freundinnen Lara und Chaya dann auch gleich abgeholt und letztere konnte sich sogar wieder etwas beruhigen. Aber gut, wir wollen es natürlich auch gar nicht anders haben, denn wenn Unruhe auf dem Hof entsteht und die selbsternannte Herdenchefin das nicht kommentiert, würden wir uns echte Sorgen um sie machen. Dann doch lieber die gewohnten Beschwerden im tiefen Death-Metal-Remix.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Oberschwester Chaya – Wenn der Tierarzt bei Anna zur Visite kommt”

  1. Avatar Gabriele R. sagt:

    Das höre und lese ich wirklich gern. Für Anna weiterhin gute Besserung.

    Hallo Jens, es gab heute einen hoffnungsvollen Bericht mit dem Titel „Ausgemolken“ auf arte über Lebenshöfe. Vielleicht ist es auch für die anderen Leser bei Hof Butenland interessant diesen Bericht zu sehen und Du kannst darauf hinweisen, dass dieser am Montag von 12:15 bis 12:50 Uhr wiederholt wird.

  2. Avatar Conny sagt:

    Das ist ja wunderbar und schön zu sehen, dass es Anna wieder besser geht…so fängt der Tag gut an. Wachtmeisterin Chaya lässt die Alarmkuhglocken ja mächtig tönen. Kein Wunder, es könnte sich bei dem Eindringling ja schließlich auch um ein auf zwei Beinen getarntes Teratom handeln, was sich dort wieder einschleichen will, denn der Horror kommt, wie man unter Rindern weiß, zumeist auf zwei Beinen daher.
    Aber doch nicht auf Butenland liebe Chaya. Na ja, lieber achtsam sein, denn Vorsicht ist die Mutter der Heukiste…wer weiß, was sich da versteckt haben könnte. Muuuuuhhhhhhh….Rööööhhhhhhhrrrrr…. Grrrrrrrrrr

  3. Avatar Elke sagt:

    Ja, ja, Madame Chaya mag einfach nichts Fremdes und Ungewohntes auf IHREM (!) Hof 🙂

    Wie schön, dass es Anna schon wieder so richtig gut geht. So soll es bitte bleiben!

    Hihihi, Janne und Amanda sind auch in „trauter Zweisamkeit“ zu sehen 😉 Und auch das Pippilöttchen läuft durchs Bild ♥

  4. Avatar Wo aus Wu sagt:

    0:00 Alle Klauenträger raustreten!! Die Sonne scheint!
    0:08 Wer ist das denn schon wieder, dieses 2-beinige Etwas mit den Handschuhen kenne ich doch. Sehr verdächtig, muss ich hin …
    0:20 Kommt der zu Anna, oder hat da etwa wieder einer ’ne Falschpark-Challenge am laufen … alles sehr komisch
    0:25 Ich muss vorsichtig sein: Irgendwo im Bergischen soll es eine Nervensäge geben, die mich versteht und meine Gedanken liest und anschließend alles ausplaudert!
    0:43 WENN ICH DIE ZWISCHEN DIE KLAUEN KRIEGE!!! Wisst ihr Bescheid!
    0:52 Übrigens: Bei mir hat sich heute niemand angemeldet …
    1:02 Und jetzt erst einmal Gesichtspflege mit Heupeeling, und dann noch einen Snack

    Wo aus Wu an Hofmanagement: Bitte verratet mich nicht!!

  5. Avatar Angelika sagt:

    Seit einigen Tagen sieht man nichts mehr von Karin, noch hört man ihre Witzigen Kommentare bei den Videos…Hoffe, dass keiner vom Team krank ist…?! Falls doch, möchte ich hiermit die Besten Genesungswünsche senden…

  6. Avatar Gisi sagt:

    Chaya ist definitiv die beste Altistin auf Butenland!!! Übrigens:den Arte-Beitrag „Ausgemolken“ findet Ihr auch in der Mediathek.

  7. Avatar Conny sagt:

    @ Wo aus Wu-immer Du auch herkommst…. Oh, oh, ich hoffe doch sehr für Dich, dass Du Muhisch auch wirklich in ganzer Komplexität beherrscht und das Ganze nicht noch durch falsche Übersetzungen getoppt hast. War es nun vielleicht Hochmuhisch oder eher Platt- oder Niedermuhisch…da kann es schon zu peinlichen Übersetzungsfehlern kommen und Chaya sich so richtig auf den Kuhschwanz getreten fühlen, falls da doch was zu ihr durchgesickert ist. Da tauchst Du besser erstmal ab in den Berg, bis die Wutwelle abgeebbt ist…lass aber von Zeit zu Zeit mal ein paar Pings aufsteigen, damit wir uns keine Sorgen machen müssen.

  8. Avatar Wo aus Wu sagt:

    @ Conny: Ja, ich werde etwas vorsichtiger sein. Immerhin ist Chaya eine Respektsperson mit Lizenz zur Vollstreckung: Widerstand ist zwecklos!
    Rosa Mariechen zu untertiteln ist m.E. aber deutlich riskanter, wenn man sieht was die mal eben so ratzfatz mit einer Ananas anstellt: Gewaltig ist der Diva Kraft, wenn sie mit dem Kiefer schafft. Da halte ich mich lieber ganz raus.
    Einen schönen Sonntag noch & bleibt alle gesund und fröhlich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.