Denn Tiere sind keine Maschinen

Großtiere unter sich

von Admin, am 15.02.2021.


Obwohl Puschek selbstverständlich zu den größten Tieren auf dem Hof gehört, scheut er sich nicht, hin und wieder Mauern und andere Aussichtsplattformen zu besteigen, um so einen noch besseren Überblick zu bekommen. Das gehört zu einem souveränen Hofleiter einfach dazu, da darf kein falscher Stolz zu Lücken in der Übersicht führen. Voller Bewunderung schaut Elsa dabei zu, obwohl die Mauer doch etwas zu hoch für sie ist. Vielleicht nimmt Puschek sie gleich noch etwas huckepack, damit sie den Hof auch mal von oben betrachten kann, kommt ganz darauf an, wie der Chef drauf ist und wie vor allem seine täglich ausufernde To-Do-Liste sich präsentiert.


Kategorie: Allgemein

10 Antworten zu “Großtiere unter sich”

  1. Bettina sagt:

    Vielleicht wartet Puschek aber auch auf Amanda. Die könnte ihn zuverlässig in die hohen Lüfte Butenlands entführen und ihm so einen einmaligen Rundumblick verschaffen. Für solch einen Höhenflug würde sich für einen klugen und umsichtigen Hofleiter jede Streitbeilegung lohnen.

  2. Antonia sagt:

    Puschek, the Great 🙂 ♥

  3. Ute P. sagt:

    Ich mache mir allmählich Sorgen. Die Charme- und Niedlichkeitsoffensiven der Butenländer Tiere nimmt ständig zu, und ich frage mich, welchen Zweck sie damit verfolgen. Sie sind ja schon ausgiebig auf YouTube und Facebook unterwegs, und vielleicht haben sie sich auch bei Instagram informiert und wollen jetzt wie so viele andere eine Karriere als Influencer machen. Ihre Jobs auf Butenland aufgeben und von Selbstdarstellung und Werbeeinnahmen leben. Werbung machen für Kuhputzmaschinen, besonders leckere Apfel- und Ananassorten, Hundeporsches und Zubehör oder Muhsabberhaargel. Und sich ansonsten nur kraulen lassen und Heutorten essen.
    Marita hatte kürzlich in einem Kommentar schon die Befürchtung geäußert, Chaya könnte ihre Kündigung schicken, das hat bei mir die Alarmkuhglocken läuten lassen.
    Chaya hat ja jetzt eine eigene Email-Adresse, und ich wollte sie eigentlich direkt fragen, aber schon damals in der Schule habe ich das Fach Muhisch vernachlässigt; leider, denn es ist ja eine Weltsprache. Wolfgang war da vorausschauender, er hat Muhisch studiert, und wir erfahren anhand seiner Übersetzungen zum Glück ja einiges.
    Passt auf jeden Fall auf, Ihr Butenländer Menschen, damit ihr nicht plötzlich dasteht ohne Gärtner, Wachdienst, Friseurin, Sachensucher, Heuballenzerleger oder gar Hofleiter. Nicht auszudenken.

  4. Conny sagt:

    Oh je, das sind ja KUHtastrophisierende Gedanken, die Ute da äußert und bei der geballten Kompetenz der genannten Butenländer Elite, ist das definitiv nicht auszuschließen. Vor allem die Türsteher-Clique wird fehlen, wenn keiner mehr da ist, um ungebetene Gäste in Grund und Boden zu muhen und wegzugrunzen. Also am besten einen auf Turbokrauler machen, mit Höchstgeschwindigkeit den Hofleiter auf seinem Anwesen kutschieren, die Leckerlieproduktion hochfahren und ab jetzt 24 Stunden zur Verfügung stehen…dann besteht vielleicht die Chance, dass sie bleiben.

  5. Gabriele R. sagt:

    Endlich muss der kleine Held mal nicht nach oben schauen und sich in Acht nehmen, dass er nicht wahrgenommen wird. Dort steht er mal über allem und jeder kann ihn sehen.

  6. Ira sagt:

    Wie interessiert die Beiden schauen. ❤️

  7. ulla39 sagt:

    vor allem @Ute

    Es gibt aber noch ein paar vereinzelte Menschen wie mich, die nicht bei Facebook etc. sind und dankbar dafür sich hier über die Butenländer informieren können.

  8. Marita sagt:

    Ich wollte es ja ehrlich gesagt nicht wirklich glauben, dass Puschek größer als Eure Rinder ist – liebevolle Übertreibung und so – aber mit dem Foto habt Ihr mich überzeugt. Ich leiste hiermit Abbitte: Puschek Du bist nicht der Größte, Du bist der Allergrößte!

  9. Ute P. sagt:

    Liebe Ulla, das sollte ein scherzhafter Beitrag sein. Ich bin auch kein Mitglied bei Facebook oder Instagram, meine Infos über Butenland kommen auch fast ausschließlich über diese Tagebuchseite. Bei YouTube schaue ich mich allerdings auch um, wegen anderer Themen, und da tauchen hin und wieder Butenland-Filmchen auf, es sind aber die selben wie im Tagebuch.
    Dass Chaya eine eigene Email-Adresse hat, darüber hat Admin vor einigen Tagen hier informiert. Es könnte gut sein, dass sie funktioniert.
    Liebe Grüße, Ute

  10. ulla39 sagt:

    Liebe Ute,

    bitte, entschuldige .
    Meine Worte haben sich auf die ersten paar Zeilen bezogen. Den Scherz in den weiteren Zeilen habe ich erst jetzt begriffen. Ich war wohl (immer noch) um die Zeit sehr müde…

    Auch Dir liebe Grüße
    ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.