Denn Tiere sind keine Maschinen

Warten auf das Sandschweinchen

von Admin, am 25.01.2021.

Die Tage sind noch immer sehr kurz, das nutzt unsere Schweinebelegschaft voll aus, um früh ins Bett zu gehen. Schließlich gibt es hier mittlerweile bei den gerüsselten Bewohnern nur noch Paare, da ist es natürlich doppelt schön in den Strohfedern und dementsprechend kann man darin gar nicht genug gemeinsame Stunden verbringen.

Unterschiedlich sind nur die Rituale beim Einläuten der Nachtruhe. Eberhard und Winfried wühlen sich dabei so riesige Himmelbetten, dass sie zu grunzenden Heuhaufen mit integrierten Steckdosenanschluß mutieren. Sehr viel erwachsener geht es bei Rosa Mariechen und ihrem Schatz Frederik zu, dieses Traumpaar hat sich heute mal gegen die Löffelchen-Stellung entschieden und verbringt die Nacht Brust an Brust.

So oder so sehen alle Liegepositionen saugemütlich aus, bleibt uns also nur, allen eine gute Nacht zu wünschen und dabei die Leserschaft gleich einzubeziehen.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Warten auf das Sandschweinchen”

  1. JulMo sagt:

    Hihihi! Ich kann nicht mehr!
    Wieviel Liter Pfirsicheistee waren heute im Spiel?
    ‚Heuhaufen mit integrierten Steckdosenanschluss‘ (da sind die zwei Jungs bestimmt wieder bis Morgen aufgeladen 😉 und sowieso ist der ganze Text mal wieder genial. Vielen Dank Jens!

  2. Varken sagt:

    Rosa-Mariechen und Frederik löffeln – ich schmelze dahin!

  3. Martina sagt:

    Herrliche Bilder sind das wieder !
    Ich hoffe,dass die Herrschaften gut geschlummert haben.
    HAVE A NICE DAY !

  4. Gudi sagt:

    Guten Morgen in die Runde ! Ich habe seit einem Jahr keine einfache Zeit durchzustehen, damit ich recht viel Glück haben soll, machte mich meine Familie an meinem Geburtstag zur Patentante von Frederik. Ich erfreue mich seitdem dolle an jedem Tag über glückliche Tiere und herrliche Texte von den Butenländern, traurige oder kritische Berichte lassen mich Anteil nehmen oder erweitern mein Wissen – dafür ein Dankeschön, auch an kluge Kommentatoren.
    Heute früh in der Tageszeitung einmal mehr gruselige Bilder von konventioneller Sauenhaltung in entsetzlichen Kastenboxen auf blanken Rostböden, dagegen muss man Zeichen setzen, jeder auf seine Art !
    Ein winziger, wunderschöner Trost ist für mich der heutige Schweinebericht von euch Butenländern, ein Stückchen Paradies. Aber auch eine Lehre und ein erneuter Anschub für mich, meine Familie und die Gesellschaft etwas zu verändern.

  5. Thekla sagt:

    Ich schmelze auch….
    Wie schön, dass die jeweils beiden sich haben.

  6. Ira sagt:

    Sooooo schön, ein wirklich phantastisches Video und so toll geschriebener Text, obwohl alle Texte sind einfach klasse geschrieben.
    Ihr seid toll……

  7. Gabriele R. sagt:

    @Gudi: Hallo Gudi, herzlich willkommen im Kreise vieler Paten. Es ist eine so wunderbare Idee von Deiner Familie Dir diese Patenschaft zu schenken. Ich hoffe, dass Glücksschwein Frederik Dir ganz viel Glück bringt und das kommende Jahr leichter für Dich sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.