Denn Tiere sind keine Maschinen

Aktuelle Studie

von Admin, am 03.12.2020.

Zahlreichen Kühen und Kälbern in Deutschland geht es schlecht. Das liegt aber nicht nur an den üblichen Schrecken der Nutztierindustrie wie Kinderraub oder lebenslange Ausbeutung. Je nach Region ist laut einer mehrjährigen Studie ein Fünftel bis mehr als ein Drittel der Milchkühe pro Betrieb zu mager, es lahmen auch viele aufgrund von Klauenerkrankungen. Laut der Studie erreicht jedes zehnte Kalb wegen Totgeburt oder Todes während der Aufzucht den vierten Lebensmonat nicht. Zudem kam heraus, dass männliche Kälber häufiger krank und schlechter versorgt sind als weibliche. „Seltsamerweise“ sind es auch die männlichen Kälber, deren Preise komplett eingebrochen sind und die gerade in der Milchindustrie für die Betreiber keinen Nutzen haben. Rund 186.000 Tiere von 765 Milchkuhbetrieben in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und fünf weiteren Bundesländern wurden über drei Jahre von den Wissenschaftlern untersucht. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Studie-Viele-Kuehe-und-Kaelber-sind-krank,kuh762.html


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Aktuelle Studie”

  1. Maria sagt:

    Was der „Mensch“ den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück.

  2. Bettina sagt:

    Ich glaube, es ist diese ohnmächtige Hilflosigkeit, die wir angesichts dieser Berichte empfinden, die uns, in der Hoffnung wenigstens eines dieser geschundenen Wesen zu retten, zu harten und unnachgiebigen Kämpfern werden läßt.
    Traurige Grüße an jeden hier….

  3. Antonia sagt:

    Was der Mensch sich so erlaubt, vor allem gegenüber den „Nutz“tieren, ist wirklich verabscheuungswürdig und kaum zu ertragen.

    „Haltet die Welt an, ich will aussteigen“
    Dieses Zitat unbekannter Herkunft geht mir tagtäglich durch den Kopf.

    Aber realistischerweise bleibt mir nur, meinen winzigen Beitrag dazu zu leisten, dass diese besch…. Welt etwas besser wird:-(

  4. Gabriele R. sagt:

    Das es das Gesetz von Aktion und Reaktion wirklich gibt, dafür kann jeder genug Beweise sammeln. So werden auch die menschlichen negativen Aktionen irgendwann ihre Reaktionen zeigen. Eine davon ist Covid 19 und, wenn diese negativen Aktionen nicht aufhören, werden die Reaktionen für uns immer schlimmer.
    So wie die Saat, wird die Ernte sein.

  5. Ira sagt:

    Ja den sogenannten Nutztieren geht es richtig schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.