Denn Tiere sind keine Maschinen

Übung macht den Bürstenmeister

von Admin, am 28.11.2020.

Das heutige Tagesvideo ist stark gekürzt, im Original hat sich Tom über eine Stunde mit der Kuhputzmaschine beschäftigt. Da sollten wir Menschen uns aber jeden Kicheranfall verkneifen und einfach daran zurückdenken, wie lange wir gebraucht haben, um damals den Videorekorder zu programmieren und wieviele komplett unbekannte Funktionen wir aktuell quasi täglich auf unseren Handys entdecken. Mit Technik ist eben nicht zu spaßen und man muss sich damit beschäftigen, bis es reibungslos klappt. Wobei die Kuhputzmaschine reibungslos ziemlich unpraktisch wäre, das kommt sogar als kniffelige Extra-Hürde dazu. Das Ergebnis gibt Tom auf jeden Fall absolut recht und inzwischen bürstet er sich wie ein Vollprofi.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Übung macht den Bürstenmeister”

  1. Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Nach der frustrierenden Geschichte mit Goofy tut es einfach nur gut, einem zufriedenen Rind bei seinem Freizeitvergnügen zuzuschauen…

  2. Martina sagt:

    Tom macht über eine Stunde Bürstentraining – wie süß ist das denn bitte !
    Ja,das mit den Handyfunktionen kommt mir irgendwie bekannt vor.

  3. Lena sagt:

    Ausgiebiger Kennenlern-Genuss 😉

  4. Marita sagt:

    Es ist so schön zu sehen, wie ein so gequältes Wesen doch Zutrauen fassen kann und neugierig auf alles Neue ist. Herrliches Leben erleben. Alles Gute Tom. Von jetzt an geht es los….

  5. Wo aus Wu sagt:

    Wenn man sich den perfekt gestylten Haarschopf auf seinem Kopf anschaut – ab 0:12: hat er vielleicht sogar einen gekämmten Scheitel? – dann muss man unweigerlich zu dem Schluß kommen, dass er den Umgang mit der Maschine beherrscht und sie künftig auch unbeaufsichtigt bedienen darf.

  6. Dagmar sagt:

    Wenn sich jemand mit Technik auseinander setzt empfinde ich das egal welchen alters als sehr sehr mutig

  7. Gabriele R. sagt:

    So ein süsses Kerlchen und so wunderbar, dass er dank Hof Butenland, sein Leben geniessen kann. Tom erinnert mich irgendwie an Paul. Paul hat auch so gern die Bürste besucht und war auch ein so liebes, sanftes Wesen. Wäre der Gedanke nicht schön, dass Paul auf diesem Weg zurückgekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.