Denn Tiere sind keine Maschinen

Üben für die Synchron-Schmatz-WM

von Admin, am 09.11.2020.

Im Spätherbst gibt es naturgemäß immer weniger in unseren Außenanlagen zu tun. Das geht selbstverständlich auch nicht spurlos an unserem Gärtnerteam Eberhard und Winfried vorbei. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn dass die beiden nun immer mehr Zeit in ihrem Strohgemach verbringen, sieht man auch an der deutlichen Spur der halben Bettwäsche, die sie noch im Gesicht haben.

Was natürlich nicht pausieren kann, sind die regelmäßigen Mahlzeiten zwischen den Ruhephasen. Beachtet dabei bitte die perfekt einstudierte Choreografie, mit der das süße Duo auch dieses Jahr bei der Butenländer Synchron-Schmatz-Weltmeisterschaft antreten wird. In Puscheks Wettbüro werden die 2 sogar als Topfavoriten auf den Sieg gehandelt, für einen eingesetzten Apfel gibt es im Erfolgsfall nur 1 1/2 Äpfel zurück. Nach den heutigen Bildern muss man das Warum wohl nicht mehr erklären.

Danach ist auch schon wieder Zeit für die Nachtruhe. Denn trotz der ruhenden Saisonarbeit geht es morgen in aller Frühe wieder aus den Strohfedern. Schließlich wollen Top-Performer wie Ebi und Winnie nicht aus ihrem gewohnten Power-Rhythmus kommen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Üben für die Synchron-Schmatz-WM”

  1. Avatar Gabriele R. sagt:

    Für diese perfekte Schmatz-Kür werden Ebi und Winnie ganz sicher die Schmatz-WM gewinnen und den ersten goldenen Platz belegen. Nach dieser anstrengenden Aktion wünsche ich den beiden Gewinnern eine gute Nacht!

  2. Avatar Hilke sagt:

    And the winner is… 🙂
    Schön die beiden mal wieder zu sehen, mit der hellblauen „Tischdecke“ haben sie sogar ihre Näpfe synchron gelupft, alle Achtung.
    Na dann gute Nacht ihr zwei Hübschen.

  3. Avatar margitta sagt:

    der Teller ist gefüllt, das Stroh ist gemacht.
    sie geniessen ihr Leben, das ist schön.

  4. Avatar JulMo sagt:

    Ja,ja so ist das mit der Wintersaison als Gärtner, kurze Arbeitstage. Deshalb kann man Winnie und Ebi es nicht übelnehmen, wenn sie ihre Bettdecke auch zum Training mitnehmen. Vielleicht ist das auch nur das Handtuch, das so lässig über dem Rüssel bzw dem Rücken hängt.
    Mal ehrlich, was man da aus dem Home-Office der Zweibeiner hört ist ja auch nicht gerade besser:Traininghose unterm Schreibtisch und ungekämmt beim Teams-meeting. 😉
    Da sind mir gut durchtrainierte Rüssel der zukünftigen Synchron-Schmatz-Weltmeistern doch lieber. 🙂

  5. Avatar Ira sagt:

    Die Beiden sind so Klasse,freue mich immer wieder ihnen zuzusehen, beim Essen und kuscheln im Heu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.