Denn Tiere sind keine Maschinen

Sondermeldung im Butenländer Verkehrsfunk

von Admin, am 08.11.2020.

Wir unterbrechen das heutige Programm für einen wichtigen Verkehrshinweis an unsere Rinder: Auf dem Kuhdamm 1 Richtung Butenländer Ställe kommt Ihnen ein Pekinesengeisterfahrer entgegen. Bitte laufen Sie besonders vorsichtig und weichen Sie dem komplett in sich ruhenden Hundehindernis großflächig aus. Vermeiden Sie unbedingt jeglichen Kontaktversuch, denn so etwas führt zwangsläufig zur Karambolage, da das Selbstbewusstsein dieses Verkehrsteilnehmers links und rechts jeweils circa 3 Meter auf die Strecke ragt. Achten Sie auf die Warnhinweise von der Verkehrspolizistin Karin, die vor Ort ist und Sie mit Ihrem Namen ausrufen wird. Folgen Sie dieser Stimme, um die kritische Stelle so gefahrlos wie möglich zu umgehen. Wir sind uns sicher, dass wir diese heikle Situation unfallfrei überstehen, wenn jetzt nur alle die Nerven behalten.


Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Sondermeldung im Butenländer Verkehrsfunk”

  1. Avatar Gabriele R. sagt:

    Liebe Karin, ich liebe Euren KUHdamm!!! Es ist so nett, mal wieder Deine Stimme zu hören. Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

  2. Avatar Antonia sagt:

    Das sind ja liebe Butenland-Impressionen zum Abschluss des Wochenendes!

    Faszinierend, dass Mutti Dina und Mattis sich wirklich fast immer in der Nähe voneinander aufhalten. Wobei Mattis heute den Rekord im Langsam-Laufen aufgestellt und so den Abstand zu Mutti vergrößert hat;-)

    Puschek als Verkehrshindernis darf natürlich nicht fehlen.♥

  3. Avatar Gabriele R. sagt:

    Liebe Antonia, ich sehe den kleinen Helden viel eher als Verkehrsberuhigung, so wie diese Hobbel in kleinen, engen Spielstrassen. Und diesen verantwortungsvollen Job erledigt der kleine Puschek doch mit Bravour.

  4. Avatar Gabriele R. sagt:

    Hallo Jens, ich habe mir das Video nochmal angesehen. Es kam mir so vor, daß Martin mit dem linken Vorderbein etwas humpelt. Ist bei ihm alles in Ordnung?

  5. Avatar Gabriele R. sagt:

    …und ist bei Jettes Hinterlauf alles in Ordnung?

  6. Avatar Karin sagt:

    Gabriele R. Ja, wir haben vor 3 Tagen Klauenpflege gemacht. Jetzt muss sie sich einlaufen.

  7. Avatar Martina sagt:

    Rinder sind ja so faszinierende Tiere ♥️.Wie sie vorsichtig dem Pekinesengeisterfahrer (hi,hi) aus dem Weg gehen.
    Ihr Motto scheint zu lauten:Probier’s mal mit Gemütlichkeit,mit Ruhe und Gemütlichkeit !
    Interessant von Karin zu hören,dass die Rinder zwischen Weide und Stall praktisch immer hin und her pendeln.
    Ich habe gedacht,dass sie lieber im muckeligen Stall bleiben.
    Der Text ist ja auch wieder Spitzenklasse !!

  8. Avatar Bettina sagt:

    Ich muss bei diesen Aufnahmen immer an eine Doku über Achtsamkeitsschulungen für hochbezahlte Manager denken.
    Ich kann sagen, dass niemand dort die Übung „achtsames Gehen“ so überzeugend, wie diese wunderbaren Tiere praktizierte.

  9. Avatar margitta sagt:

    hallo Bettina, hatte es schon mal als meditatives Gehen bezeichnet.Sehr eindrucksvoll

  10. Avatar Gisi sagt:

    Ergänzend möchte ich sagen:ein würdevolles karavanenhaftes Schreiten zum heimischen Herd,und dann,irgendwann in der Dunkelheit;ein solistisches Aufbrechen in die Weide-Freiheit-Weite…Das ist Individualität!!!!!!

  11. Avatar Ira Helsper sagt:

    Ich liebe den Kuhdamm auch total und auch wie Karin ihn moderiert mit ihrer sympathischen Stimme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.