Denn Tiere sind keine Maschinen

Janne

von Admin, am 08.11.2020.

Wir machen bei unseren beliebten Schnutenfotos eine kleine Unterserie über die Familie Rübergemacht, denn nach Leevke und Carlotta ist heute unsere Janne mit der KUHlen Vorstellung dran. Sie beschloß im April 2017 beim Nachbarn auszuziehen, Wassergräben und Sicherheitszäunen zu trotzen und sich einfach mal auf unsere Weiden zu stellen. Da auf Butenland das Motto gilt, dass jeder tierische Bewohner bleiben darf, der es aus eigenen Kräften auf den Hof schafft, lebt auch diese bezaubernde Dame seitdem im Kuhaltersheim.
 
Viele Leser fragten sich in den Kommentarbereichen älterer Beiträge, ob wir diese Rinder dann einfach behalten. Das tun wir natürlich nicht, sondern sprechen jedes Mal mit den ehemaligen Besitzern. Allerdings so hartnäckig, dass einer unserer Nachbarn zum Vorbesitzer von Carlotta im Scherz meinte, dass er diese Kuh jetzt sowieso nicht wiederbekommt. Und tatsächlich konnten wir bisher den anderen Bauern jedes Mitglied der Familie Rübergemacht erfolgreich abschwatzen.
 
Da machte Janne keine Ausnahme. Inzwischen ist die Süße 4 Jahre alt und überall in der ersten Reihe dabei, weil sie sich täglich mit Emma um den Titel des neugierigsten Rinds auf Butenland streitet.

Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Janne”

  1. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Es ist definitiv Zeit für einen Schnutenkalender, eine Schnuten-CD oder einen Schnutenfilm … ich habe sie auf meinem Rechner als abwechselnden Bildschirmhintergrund eingerichtet: „Jede Minute eine Schnute“ … und der Tag ist gerettet.
    Schnute + Augen + Ohren: So wird aus dem Nutztier eine Persönlichkeit … wer kann da noch einen Bolzenschuß setzen?
    Fiete’s Schnute vom 01.10.2020 (Nasenabdruck statt Ohrmarke) rangiert bei mir unter „Schau mir in die Augen, Kleines“. Er sollte daher den Beinamen „Bogart“ oder „Bogey“ bekommen. Das wäre bei einem international anerkannten Schnurrochsen mit seinen Darbietungen einfach nur angemessen!

  2. Avatar ellen sagt:

    Das mit dem „Auszug“ und dem Rübergebracht“ kann man Janne nicht verdenken – die beste Entscheidung ihres jungen Lebens – denn auf der anderen Seite des Zaunes hätte sie wahrscheinlich schon gar kein „Leben“ mehr. Glückwunsch du süße Schnute!

  3. Avatar Gabriele R. sagt:

    Die schöne Janne mit ihrem frechen Schönheitsfleck ist so ein schlaues Mädchen. Sie fand aus eigener Kraft ihren Weg ins Glück.

    @Wo aus Wu: Wieso „werden“ aus Nutztieren Persönlichkeiten? Es sind Persönlichkeiten!!!

  4. Avatar Bettina sagt:

    Ich freue mich so sehr, dass Wo‘s feinsinniger und feinfühliger Kommentar heute mit einem ganzen Kalender „Schnutenfotos“ belohnt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.