Denn Tiere sind keine Maschinen

Die neuesten Abenteuer von Tom

von Admin, am 21.11.2020.

Aller Anfang ist schwer, diese Erfahrung muss auch unser Tom machen. Wenn man noch nicht so lange auf Butenland lebt, dann kann man natürlich auch nicht sofort die Kuhputzmaschine richtig bedienen. Zum Glück hat aber Mattis aus dem Hintergrund eine Gebrauchsanleitung gemuht, schließlich wurde er ja von Supermuddi Dina hervorragend erzogen und hilft deshalb anderen, wo er kann. Und schon muss auch Tom nicht mehr manuell schubbern, sondern kann die mechanischen Streicheleinheiten genießen.

Natürlich werden die auch täglich von den menschlichen Butenländern ausgeliefert, wie die nächste Szene beweist. Sogar Hofleiter Puschek ist so zufrieden mit der Eingewöhnungsphase des 1 1/2jährigen Ochsens, dass er in der Schlußeinstellung nicht einen mahnenden Kläfflaut loslassen muss. Nochmal herzlich willkommen in unserer Familie, lieber Tom.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Die neuesten Abenteuer von Tom”

  1. Avatar Lena sagt:

    Sturmfrisur und schönes Kuhfell 🙂

  2. Avatar Martina sagt:

    Sehr schön zu sehen,dass es Tom so gut geht !!
    Da habt ihr aber ganze Arbeit geleistet – sein Fell ist ja jetzt blitzeblank.

  3. Avatar Antonia sagt:

    Na bitte, das klappt doch beim zweiten Versuch sehr gut mit der Kuhputzmaschine. Der liebe kleine Tom ist schlau und lernt schnell.

    Wie lieb, da sind ja die beiden Oberschmuser gemeinsam im Bild: Fiete und Tom.

  4. Avatar Thekla sagt:

    Ein schlauer und hübscher Kerl. Offensichtlich sind sie keine Konkurrenten im Kampf um die Schmuseeinheiten, Fiete und er.
    Ein schönes Leben auf Butenland wünsche ich dir, lieber Tom.
    Aber was sag‘ ich da, das ist ja wohl sowieso klar.

  5. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Und gaaaaaaaaaaaanz wichtig: Der Wuschel auf seinem Kopf sitzt nun perfekt!

  6. Avatar Gabriele R. sagt:

    Tom, du liebes Kerlchen, wie schön Du Deine Haare frisiert hast und wie schön, dass Du auf Hof Butenland leben darfst. Genieße Dein Leben, es wird lang und glücklich sein.

  7. Avatar ingeborch sagt:

    Das ist aber auch ein Hübscher, mit seinen grauen Flecken – und so schön sauber inzwischen!

    Da kann man mal sehen, dass Rinder nicht viel anders sind, als Hunde oder Katzen: wenn sie von Kindheit an geknuddelt werden, dann stehen sie später auch drauf.

  8. Avatar Ira sagt:

    So schön zu sehen, wie wohl sich Tom fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.