Denn Tiere sind keine Maschinen

Unvergessen – eine wunderschöne Seele: PAUL

von Admin, am 06.10.2020.

Heute wäre unser Paulchen 6 Jahre alt geworden. Es gab bisher keinen Butenländer, der unsere Herzen so sehr im Sturm eingenommen hat wie Herr Kuhney, deshalb wollen wir heute nochmal mit dem Video zu seinem dritten Geburtstag an ihn erinnern. Als wir damals das Video zusammengestellt haben, ahnten wir noch nicht, dass wir nur zwei Tage später erfolglos um das Leben unseres kleinen Herzensbrechers kämpfen mussten.

Entdeckt wurde Paulchen in einem Schlachthof. Dort kam er gerade mal 2 Monate alt mit sogenannten „Ausschußferkeln“ an, der herzlose Kommentar seines Halters lautete, dass er nur noch gut für die Wurst wäre. Zum Glück sah das eine Tierärztin anders und kontaktierte eine Tierrechtlerin, die ihn spontan rettete und in den ersten Wochen versorgte. Schon als er sein Ticket nach Butenland ergattern konnte, war klar, dass Paulchen nicht sehr alt werden würde. Bei seiner Ankunft im Schlachthof litt er schon an einer verschleppten Grippe, sein Herz und vor allem seine Knochensubstanz waren angegriffen. Trotzdem hat es uns natürlich komplett aus der Bahn geworfen, als zwei Tage nach seinem Geburtstag seine Beine ohne Fremdeinwirkung plötzlich nachgaben, er schwer stürzte und sich dadurch einen offenen Trümmerbruch zuzog. In der den folgenden Stunden wurde er von 5 Tierärzten untersucht, es wurde quer durch Deutschland telefoniert, und trotzdem mussten die Experten zu dem bitteren Schluß kommen, dass man nichts mehr für ihn tun konnte. So mussten wir ihn schweren Herzens erlösen, die Szenen sind übrigens auch im Film über unseren Hof dokumentiert.
Wir wissen bis heute nicht, wie wir morgens mit dem Wissen aufstehen können, dass uns Paulchen nicht schon vor dem Stall erwartet. Überall mussten, nein, durften wir ihn begleiten, weil er so schnell die Orientierung verloren hat und deshalb alleine nicht mehr nach Hause fand. Trotzdem war er so ein kleiner Entdecker, der täglich seine Runden mit uns lief. Alle Tiere sind etwas Besonderes, aber Paul gehörte zu denen, die diese Tatsache definierten. Deshalb der heutige Gruß, denn gestorben ist man erst, wenn man vergessen wurde. Deshalb wird unser Paul auch unsterblich sein. Sicher wird auch das Buch, das wir ihm gewidmet haben, dazu beitragen. Dieses Werk, das neben Pauls Geschichte auch mit vielen Rinderinfos aufwartet, kann noch immer hier https://onlineshop.stiftung-fuer-tierschutz.de/ bestellt werden.

 


Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Unvergessen – eine wunderschöne Seele: PAUL”

  1. Avatar Hilke sagt:

    Der liebe Rinder-botschafter Paul, im Film hab ich mitgeweint.
    Das Buch ist sooo schön, mit Gedichten und Liedern, die ihm gewidmet wurden und aus jedem einzelnen Wort quillt die Liebe zu und wohl auch von ihm.
    Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, es ist ein echter Herz-Wärmer, der so viel aufzeigt, wer danach noch an Rindern vorbeigeht ohne ihnen in die Augen zu schauen, hat die Welt verpennt.
    Paulchen, das Beste für dich da wo du jetzt auch immer bist und euch Butenländern einen warmen Flüstergruß.

  2. Avatar Marita sagt:

    Es gibt nicht viele Wesen die mich, allein bei dem Gedanken an sie, zum Lächeln bringen, mein Herz in Schwingungen versetzt und meine Seele tanzen lässt. Eines davon ist Paul. Auch wenn ich ihn nie persönlich kennen lernen dürfte, er hat mich verzaubert vom ersten Augenblick an. Es ist schön, dass Paul auf dieser Welt wandelte.

  3. Avatar Antonia sagt:

    Da schicke ich doch auch einen Geburtstagsgruß in den Tierhimmel an das liebe Paulchen. 🙂

    Ja, an den etwas unbeholfenen, orientierungslosen tierischen Zeitgenossen hängt man immer am meisten.

  4. Avatar Kerstin sagt:

    Lieber Paul,
    auch ich habe heute oft an Dich gedacht und passend von unserer Rendsburger Bücherei die Nachricht erhalten, dass Dein von mir gestiftetes Buch dort gerne aufgenommen wurde und auch einen prominenten Platz erhalten soll. Denn auch das Herz des dortigen Bibliothekars hast Du im Sturm erobert. Auch auf diesem Wege wird Deine Botschaft nun wieder einige Menschen erreichen, die Dich sonst nicht kennengelernt hätten.
    Ich bin sehr froh, dass Du da warst und die Butenländer Dir ermöglicht haben, zu sein, wie Du warst. Auch ich muss immer lächeln, wenn ich an Dich denke.
    In liebevoller Erinnerung, Deine Kerstin

  5. Avatar Ute sagt:

    Marita – Du hast recht: Paul wirkt immer noch seine Wunder, wenn wir uns heute nicht mehr nur mit Traenen an ihn erinnern koennen, sondern in Dankbarkeit und mit einem Laecheln im Herzen. Eine einzigartige und reine Seele!

  6. Avatar margitta sagt:

    emotional mit Tieren vebunden zu sein, kenne ich sehr gut. Da kommen viele Erinnerungen und Traenen.Aber leider haben wir keinen Einfluss darauf, wie es weiter geht, Abschied nehmen und trauern können ist nicht nur notwenig sondern auch unserer Seelentrost.

  7. Avatar Tine sagt:

    So ein schöner Zusammenschnitt.
    Paulchen – wahrhaft unvergessen und die Erinnerung an ihn auf ewig im Herzen und tränenbenetzt.

  8. Avatar Ira sagt:

    Ein so schönes Video, da kullern die Tränen nur so!
    Er wird Unvergessen bleiben…..
    Habe das Buch noch nicht, werde es jetzt bestellen!

  9. Avatar Hilke sagt:

    Kerstin,
    es freut mich, daß du Rückmeldung vom Bibliothekar erhalten hast, ich leider nicht, nur daß es angekommen war. Ich hatte bei der Bestellung noch flyer dabei geordert, dachte mir, daß die Kinder die sich dort mit der Thüringer Ausbüx-Kuh so beschäftigt gehabt hatten, sich vielleicht für eine Patenschaft o.ä. interessieren würden. Muß aber wohl akzeptieren, daß ich nix wissen tu darüber.

    Habe mir gestern abend als Betthupferl nochmal das Paulbuch angeschaut u. bin danach herzerwärmt ins Bett, vielleicht lag es daran, daß ich diesmal gut geschlafen habe 🙂

  10. Avatar ingeborch sagt:

    Ach Paulchen.

    (Du hast aus zwei Bekannten von mir Vegetarier gemacht. Und damit Leben gerettet.)

  11. Avatar Gabriele R. sagt:

    Liebes Paulchen, Du bist etwas ganz besonderes und ich trauere nach wie vor um Dich. Dein Buch steht hier in meinem Regal und ich kann Dich jeden Tag sehen. Schade, Du Süßer, Du musstest viiiiiel zu früh von uns gehen. R.I.P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.