Denn Tiere sind keine Maschinen

Schreck in der Abendstunde

von Admin, am 29.10.2020.

Vielleicht habt ihr gestern gemerkt, dass wir beim Tagesvideo sehr kurz angebunden waren. Das hatte einen Grund, denn wir mussten am Abend zum Nottierarzt, da wir einen 4 Monate alten Kater gefunden haben. Der erste Verdacht auf eine Fraktur bestätigte sich leider nicht, vielmehr hat der kleine Schatz massive Nervenschädigungen im stark geschwollenen Hinterbein. Deshalb ist er direkt in der Klinik geblieben und bekam dort sofort Infusionen, Schmerzmittel und Antibiose. Der tapfere Held könnte also jeden guten Gedanken und jedes Daumendrücken gebrauchen.
 
Gerade erreicht uns auch schon ein erstes Update aus der Tierklinik: Darm und Blase sind zum Glück intakt. Neben einem MRT gibt es heute weitere Untersuchungen, um festzustellen, wo genau die Nervenschädigung sitzt. Die Prognose für den Süßen sieht dabei gar nicht so schlecht aus. Allerdings steht jetzt schon fest, dass er eine langwierige (ein mögliches Nervenwachstum dauert einfach) Behandlung mit Physiotherapie benötigt. Aber da ist er ja jetzt bei uns in den besten Händen, um so etwas in die Wege zu leiten. Eventuell können wir ihn morgen schon abholen. Die Zeit nutzen wir, indem wir intern den Namen „Mads“ in die Runde geworfen und eigentlich auch schon als passend befunden haben.

Kategorie: Allgemein

13 Antworten zu “Schreck in der Abendstunde”

  1. Avatar Martina sagt:

    Oh, überraschender Zuwachs für die Butenland-Familie,das freut mich !
    Ich sende dem kleinen Mads alle guten Wünsche und dass er alle Untersuchungen gut übersteht.
    Da hat sich der kleine Fratz ♥️ aber das beste Zuhause ausgesucht,das ein kleiner Kater haben kann !

  2. Avatar Kerstin sagt:

    Hallo kleiner Mads, Du siehst ja hübsch aus, ich drücke Dir herzlich die Daumen, dass alles gut wird und Du ins Paradies einziehen kannst!
    Eine meiner Katzen hat vor einigen Jahren ein stumpfes Trauma erlitten, vermutlich Autounfall. Hinterhand und Rute waren fast vollständig gelähmt. Es hat einige Monate gedauert, aber nun sieht man davon schon seit Jahren nichts mehr oder höchstens, wenn sie sehr schnell läuft.

  3. Avatar Melanie sagt:

    Ein Spielkamerad für Tomte? Er hätte sicher nichts dagegen, ich wünsche dem kleinen Mads gute Genesung.

  4. Avatar ellen sagt:

    Gute Besserung und schnelle Genesung – ein Glück, dass ihr ihn gefunden habt – Hauptsache dem Kleinen kann geholfen werden – ich drücke alle Daumen und freue mich, wenn Mads wohlbehalten auf Butenland eintrifft.

  5. Avatar JulMo sagt:

    Hallo Mads 🙂

    Willkommen!
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es eine ‚kleinere Sache‘ wird. Ansonsten ganz entspannt bleiben. Denn der Rest wird ab jetzt super.
    Gehe mal davon aus, dass die Vorbereitungen auf Butenland schon auf Hochtouren laufen. Kuddelchen, der eine Stelle als himmlischer Wachhund angetreten hat, wird erleichtert sein, dass sich jemand um seine Physiotherapeutin kümmert. Palau wird von Tomte schon mal als Yin-Yoga Kissen und Bosu eingearbeitet. Dieser wird dir seine Luxusmatte bestimmt gerne für die Physiotherapiestunden zur Verfügung stellen, da er ja eh hier und da auf Streife unterwegs ist. Und Tomte freut sich bestimmt, dass er wieder einen Kameraden hat, mit dem er bei schlechtem Wetter in seiner Schildkröte spielen kann.
    Ganz zu Schweigen vom Küchenpersonal. Die Lieferung geschieht als ‚Essen auf zwei Beinen‘. Wenn du Fragen zum Essen hast, kannst du dich bei den Gourmet-Rüsseln Winni, Ebbi oder Rosa-Mariechen erkundigen.

    Also Mads: Schnappe dir, hoffentlich mit einer guten Diagnose, dein Köfferchen und ziehe auf Butenland ein.

    Wir freuen uns schon auf dich 🙂

  6. Avatar Maria sagt:

    Kleiner süßer Fratz 🙂 Gute Besserung!

  7. Avatar margitta sagt:

    ich bin immer wieder erstaunt,wie die Tierärtzte sich bei euch engagieren, die ja aus meiner Erfahrung auch schnell zu anderen „Mitteln“ greifen, sprich einschläfern, das kenne ich zur genüge. Ihr Job ist ja nicht einfach, gibt es da bei ihnen zwei Seelen in einer Brust?

  8. Avatar margitta sagt:

    ja, der Schreck in der Abendstunde steht ihm ins Gesicht geschrieben.

  9. Avatar Hilke sagt:

    Alles alles Liebe dir Mads!

  10. Avatar Gabriele R. sagt:

    Wie panisch und verschreckt der Kleine noch aussieht. Ich hoffe, dass es ihm bald besser geht und er keine Schmerzen und Angst mehr haben muss. Sein Name gefällt mir leider gar nicht – mad bedeutet doch verrückt – ein gar nicht liebenswerter Name. Gute Besserung, Du kleiner Schatz!!!

  11. Avatar Bettina sagt:

    Liebe Gabriele, sei beruhigt. Mads ist die dänische Form von Matthias („Gottesgeschenk“). Die Schreibweise ist eher selten, aber wer will schon einen Allerweltsnamen?

  12. Avatar Doro sagt:

    Was für ein Glück im Unglück, daß ihr das kleine Fellchen gefunden habt! Er ist traumatisiert, doch mit viel liebevoller Zuwendung, die es auf Butenland zu erfahren gibt, kann ein wunderbares neues Leben beginnen…Danke für die Info, Bettina, da mag ich den Namen umso mehr.

  13. Avatar Doro sagt:

    Nachtrag: Drücke ganz fest auch die Daumen, daß der Tierarzt dem kleinen Mads helfen kann, wieder ganz gesund zu werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.