Denn Tiere sind keine Maschinen

Perspektivenwechsel – Der Mensch ist ja so intelligent – fast so intelligent wie Schweine!

von Admin, am 27.10.2020.

Die ZDF-Kabarett-Sendung „Mann, Sieber“ hat sich schon öfter kritisch mit Massentierhaltung, Fleischkonsum, Umweltverschmutzung durch Tierhaltung und anderen Tierrechtsthemen kritisch auseinandergesetzt. Letzte Woche haben die Verantwortlichen einen Teaser auf die nächste Sendung veröffentlicht, der so genial ist, dass wir ihn euch nicht vorenthalten wollen. Keine Angst, das Ganze funktioniert ohne jedes Blutvergießen, aber geht durch den Rollentausch trotzdem total unter die Haut. Deshalb können wir jedem nur empfehlen, sich die knapp 2 Minuten Zeit zu nehmen und das Video auch möglichst oft zu teilen.
https://www.facebook.com/245983082078673/videos/2832664173633844/?__so__=channel_tab&__rv__=all_videos_card


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Perspektivenwechsel – Der Mensch ist ja so intelligent – fast so intelligent wie Schweine!”

  1. Avatar Bettina sagt:

    Für mich ist Satire in diesem Fall nicht das geeignete Format. Ich empfinde die Darstellung trotz Perspektivenwechsel als verharmlosend und kann mir vorstellen, dass einige Menschen folgern, dass Tiere, wenn Sie die Möglichkeit hätten, mit uns genauso umgehen würden und daraus eine Rechtfertigung für ihr Tun ableiten.
    Ich hoffe ich liege falsch und der Beitrag erreicht viele Menschen.

  2. Avatar Bettina sagt:

    Bitte entschuldigt meinen negativen Kommentar. Ich bin durch das Niveau Eurer Seite einfach verwöhnt.

  3. Avatar Kerstin sagt:

    Guten Morgen, Bettina, Deinen BEIDEN Kommentaren schließe ich mich gerne an!

  4. Avatar Hilke sagt:

    Ich auch, liebe Bettina! Hast du gut gesagt.

  5. Avatar margitta sagt:

    hallo, bettina, warum entschuldigst du dich für deine Ansicht, ich freue mich immer über kritische Kommentare. ich war erstaumt, dass ich die facebookseite öffnen konnte, bin ja nicht registriet, aber wer weiss, wer da seine Hände im Spiel hat.
    Diese Art von Satire spricht mich leider nicht an.

  6. Avatar Gabriele R. sagt:

    Im Gegensatz zu Bettina finde ich diese Darstellung sehr zutreffend. Obwohl ich kein Fleisch esse, empfand ich ein beklemmendes Gefühl, das Kind, was mit dem Kopf gegen die Wand schlägt und ein anderes an einer Kette angebunden ist. Fleischesser spalten das Leid der Tiere ja immer von sich ab und machen sich nie die Mühe, sich in diese armen Wesen hinein zu fühlen. Dies hat doch dieser Kurzfilm sehr gut darstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.