Denn Tiere sind keine Maschinen

Bühne frei für Oma Maret

von Admin, am 20.10.2020.

Der Dienstag kann nicht besser starten als mit einem lieben Gruß von dem waschechten Einhorn Maret. In genau drei Wochen wird unsere Oma 24 Jahre alt und ist damit das älteste Rind auf Butenland.
 
Als sie im Frühjahr 2016 zu uns kam, hatte sie bereits eine sehr bewegende Geschichte hinter sich. Sie stammt von einem verwahrlosten Hof, wo die komplette Herde durch das Veterinäramt beschlagnahmt wurde. Die Kühe Maya, Milla, Marte und Maret durften daraufhin nach Butenland reisen, alles bereits sehr betagte Damen, bei denen von Anfang an klar war, dass ihnen aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustands und ihres hohen Alters wahrscheinlich nur noch eine kurze Lebenszeit bleibt.
 
So verstarb die 19jährige blinde Maya schon wenige Tage nach ihrer Ankunft, konnte aber wenigstens zum ersten Mal in ihrem Leben eine Weide und Freiheit geniessen, wenn auch viel zu kurz. Milla ist nach 11 Monaten Butenland im hohen Alter von fast 26 Jahren (womit sie den bis dato unerreichten Altersrekord unserer Rinder hält) für immer eingeschlafen. Im Frühjahr 2019 mussten wir auch die 22jährige Marte gehen lassen, da ihr Pansen nicht mehr arbeitete und auch nicht mehr stimuliert werden konnte. So verbleibt nur noch Maret aus dieser Clique. Erfreulicherweise ist unser Einhorn aber erstaunlich fit und zeigt überhaupt keine Anzeichen von Altersmüdigkeit.
 
Wenn ihr nochmal ihre Ankunft bei uns miterleben wollt und überhaupt an ihrer Hintergrundgeschichte interessiert seid, dann klickt doch mal auf diesen Link: https://www.youtube.com/watch?v=5-n25C7qy44 Der führt zu einem WDR-Beitrag, ab Minute 4:36 erfahrt ihr alles über Herkunft und die ersten Butenland-Wochen des ehemaligen Quartetts. Beachtet dabei auch unbedingt, wie verwahrlost Maret angekommen ist und was für ein Bild sie heute abgibt. Man kann kaum glauben, dass das die gleiche Rinder-Oma ist.

Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Bühne frei für Oma Maret”

  1. Avatar JulMo sagt:

    Wenn ich im Alter auch noch so gut aussehe und fit bin….

  2. Avatar margitta sagt:

    ich freu mich sehr für euch und natürlich auch für Maret. Ich möchte sie bewüsst nicht als Rinder-Oma bezeichnen.
    Schön, dass sie noch so erstaunlich fit ist und keine Anzeichen von Altersmüdigkeit zeigt.
    das sieht bei mir, mit 74 Jahren ganz anders aus, vielleicht sollte ich mal eine Verjüngungskur auf Hof Butenland machen

  3. Avatar Hilke sagt:

    Maret, „ich bin ja so verschossen, in deine Sommersprossen“ fällt mir zu deiner süßen 😉
    Nase ein.
    Der Bericht von WDR war sehr schön gestaltet. Und so habe ich auch Paulchen mal wieder gesehen. Er hat den Rindern ein Gesicht gegeben und ist unsterblich geworden, durch euch und auch das Buch, was so viele berührt hat.
    Albert Schweitzer:
    „Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.“

  4. Avatar Martina sagt:

    Ein toller WDR-Beitrag,der wieder einmal zeigt,was ihr Tag für Tag für eine wunderbare Arbeit
    leistet !
    Ja,das süße Paulchen ♥️ hätte ich auch sehr,sehr gerne kennengelernt.
    Der lieben Einhorn-Maret wünsche ich noch ganz viele gesunde Jahre, zusammen mit ihren KUHlen Freundinnen & Freunden.

  5. Avatar Ira Helsper sagt:

    Ich freue mich so für Maret.
    Wie schön, dass sie sich so wohl fühlt.
    Die hübsche Maret hat so viel Ausstrahlung!

  6. Avatar Antonia sagt:

    Maret ist sooo ein lieber Schatz! Ich wünsche ihr, dass sie noch ganz lange ihren Alters-Rekord ausbaut und sich dabei wohl fühlt 🙂

  7. Avatar Gabriele R. sagt:

    Auch, wenn die anderen drei Freundinnen viel zu früh gegangen sind, um so toller ist es, dass Maret die Stellung hält. Liebe Maret, bleib fit und gesund, hole alles nach, was Dir vor Butenland vorenthalten wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.