Denn Tiere sind keine Maschinen

In der Butenländer RITA

von Admin, am 26.08.2020.

Obwohl Karlsson noch immer mehrmals täglich die Milch von Mama Tilda geniesst, ist er inzwischen alt genug für den Rindergarten. Da trifft es sich gut, dass Tante Marieke und Tante Lisbeth die Zeichen der Zeit erkannt haben und eine RITA (Rindertagesstätte) eröffnet haben. Der Service wird von Tilda sehr gerne angenommen und sie gibt ihren Sohn immer öfter in die bewährten Klauen des Duos. Und auch Karlsson ist begeistert, schließlich kann er dort spannende Dinge wie Wiederkäuen, auf der Wiese liegen, Wiederkäuen, Wiederkäuen und Wiederkäuen beobachten. Manchmal käuen seine beiden Tanten sogar wieder, das ist dann immer ein Highlight und alles, was ein junges Rinderherz sich wünschen kann.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “In der Butenländer RITA”

  1. Avatar Antonia sagt:

    Die Butenländer RITA 🙂 Das finde ich ja ganz herrlich! Karlsson ist schon so groß, dass er fast auch auf Marieke und Lisbeth aufpassen könnte;-) Was für ein Goldschatz; man möchte ihn knuddeln.

  2. Avatar Ute sagt:

    Wiederkaeuen, wiederkaeuen, wiederkaeuen. Aber in welcher Reihenfolge?

  3. Avatar Martina sagt:

    Schön,dass Lisbeth & Marieke der lieben Tilda etwas Arbeit abnehmen.
    Aber ein wenig wundert es mich schon,dass Tilda ihren kleinen Sonnenschein in der RITA (einfach genial,lieber Jens!) abgibt,wo sie ihn doch sonst keine Sekunde aus den Augen lässt.
    Viel Spaß beim Wiederkäuen,Ihr
    Süssen ♥️

  4. Avatar JulMo sagt:

    Ich finde ja schon, dass richtiges Wiederkäuen gelernt sein will. Nicht, dass das Gras bei der großen Auswahl von vier Mägen im falschen landet. Und gut gekaut ist ja schließlich halb verdaut.
    Dass zu dem mobilen Weidepflegedienst mit Stallbesuche noch die Abteilung RITA eröffnet, wurde, ist klasse. Bei den Referenzen die Lisbeth vorweisen kann, spricht sich das bestimmt bald rum;). Schließlich ist Marieke eine prominente Patientin mit tollem Heiungsverlauf.
    Bin immer noch hin und weg, wenn ich sehe wie sich Karlsson liebevoll an Tante Marieke schubbert 🙂

  5. Avatar Gabriele R. sagt:

    Wiederkäuen hat doch etwas meditatives und so strahlen diese Tiere einfach ganz viel Frieden aus. Der Burschi Karlsson sieht so kräftig aus, es ist schon zu erkennen, dass er mal so gross wie Mattis sein wird. Wie schön, dass meine beiden Patenkinder so nah beieinanderliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.