Denn Tiere sind keine Maschinen

Fleißig wie Frederik

von Admin, am 17.08.2020.


Heute beginnt eine neue Arbeitswoche, deshalb veröffentlichen wir mal einen Profi-Tipp von unserem fleißigen Ex-Stuntferkel Frederik: Eure Arbeit wird euch wesentlich leichter von der Klaue gehen, wenn ihr hin und wieder auch mal die Schubkarre abstellt und auf interessante Forschungsreisen am Rand eurer Arbeitswege geht. Wenn ihr richtig viel Glück habt, findet ihr womöglich sogar Pilze, Klee und andere Leckereien und spart euch so den Mittagsbesuch in der Kantine. Probiert es am besten gleich aus. Wenn euer Arbeitgeber Rückfragen hat, wieso genau ihr gerade im Flur hockt und die Leisten abschnüffelt, verweist ruhig auf diesen Beitrag hier. Frederik muss jetzt aber wieder in die Klauen spucken, die Fuhren erledigen sich ja nicht von allein.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Fleißig wie Frederik”

  1. Avatar Lena sagt:

    Wer wünscht sich nicht einen so emsigen Gesellen 😉

  2. Avatar Gabriele R. sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass es rosafarbene fleißige Bienchen gibt.

    Admin: Dieses Foto ist doch schon älter und eher vom November, nicht wahr?

  3. Admin Admin sagt:

    Fast, das Foto ist von Februar. 😉

  4. Avatar Stefan sagt:

    Fontane
    Der Gerdes, von Gerdes, auf Butenland,
    ein Birnbaum in seinem Garten stand.
    Darunter war der Tisch gedeckt,
    mit Fallobst, das auch jedem schmeckt.
    Drum schlug sich, wenn‘s vom Turme scholl,
    Frederick sich die Wampe voll.
    Und kommt in Pantinen, Karin daher,
    grunzt Frederick: “Wiste ‘ne beer?“
    So spendet Segen, noch immer die Hand,
    des Gerdes, von Gerdes, auf Butenland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.