Denn Tiere sind keine Maschinen

Sturm über Butenland

von Admin, am 05.07.2020.


Unser Tagesbild täuscht heute etwas und wurde quasi im Auge des Sturms geschossen. Denn hier geht gerade die Welt unter, da uns der Dauerregen mit bis zu 80 km/h entgegengeschleudert wird. Die einzigen Bewohner, die sich davon überhaupt nicht irritieren lassen, sind unsere Enten. Logisch, als Wassertiere kann ihnen das kühle Nass natürlich gar nicht schnell genug von allen Seiten geliefert werden, da wird also jede Windhöchstgeschwindigkeit sogar dankbar abgefeiert. Leider weigern sie sich aber noch immer, für uns die Kontrollgänge auf den Weiden zu erledigen und die Rinder zu zählen, so müssen auch wir uns diesem Schietwetter stellen. Hach, Ente auf Butenland müsste man sein.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Sturm über Butenland”

  1. Avatar Martina sagt:

    Ich hoffe aber,dass Lisbeths Geburtstagsparty heute nicht ins Wasser fällt und mein Paket für die Süße noch pünktlich eingetroffen ist

  2. Avatar Gabriele R. sagt:

    Hoffentlich bleibt alles heile. Bei uns Hamburg scheint die Sonne. Alles Gute!

  3. Avatar Antonia sagt:

    Um den Regen beneide ich Euch. Hier bei uns ist alles staubtrocken und seit ein paar Tagen haben wir auch noch einen warmen Wind, – mir wäre es fast schon egal, ob das Wasser von oben oder von vorne kommt; Hauptsache es käme mal was runter.
    Aber genau wie Gabriele hoffe ich natürlich für Euch, dass das Unwetter keine Schäden anrichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.