Denn Tiere sind keine Maschinen

Samuells 10. Muhday

von Admin, am 31.07.2020.

Unser Samuell feiert heute seinen 10. Geburtstag. Sein Start ins Leben war leider sehr holprig, denn er musste die ersten 13 Monate in einer Autogarage verbringen, da sich ein Restaurantbesitzer in den Kopf gesetzt hatte, selber Rindfleisch zu produzieren. Glücklicherweise wurde Samuell aber von Tierschützern entdeckt und konnte aus diesem Verlies befreit werden.

Im Herbst 2011 kam er dann nach Butenland und war hier wie viele Rinder vor ihm erstmal von den neuen Eindrücke total überfordert. Es brauchte viel Geduld und Zuspruch, bis er realisierte, dass ihm hier niemand mehr etwas Böses wollte und sein anständiges Rinderleben endlich beginnen konnte. Einen großen Anteil daran hatte auch die kleine Familie um Supermuddi Dina und Mattis, damals noch mit Oma Gisela, bei der er schließlich Anschluss gefunden hat und die ihm zeigte, was das KUHle Leben nun alles Schönes für ihn bereit hält.

Leider besitzt Samuell ein schlechtes Gangbild, da seine Beine aufgrund der früheren Haltung eine Fehlstellung haben und zu einem X tendieren. Deshalb lebt er seit 2015 auf unserer Krankenweide, hat sich aber auch dort schnell integriert, weil er mittlerweile gelernt hat, dass er auf unserem Hof unter Freunden ist.

Im Herbst vor 2 Jahren wurde bei ihm ein Tumor in der Nase festgestellt. Der konnte zwar in einer OP vollständig entfernt werden und ist auch nicht nachgewuchert, doch leider wurde danach ein neuer Tumor auf der genau gegenüberliegenden Nasenscheidewand festgestellt. Unser Tierarzt hat uns allerdings geraten, mit der Operation noch zu warten und zu beobachten, ob das Ding weiter wächst.

Das hört sich im ersten Moment unverständlich an, aber man muss dabei bedenken, dass so ein Eingriff nur unter Vollnarkose erfolgen kann. Dabei muss der Patient lange Zeit in einer Seitenlage verbringen, was bei Rindern immer sehr kritisch ist, ruhen sie aufgrund ihres komplizierten 4-Magen-Systems doch fast ausschließlich in sitzender Haltung und lassen sich immer nur nur für wenige Minuten in die Position fallen, die während einer OP unumgänglich ist. Wir müssen also Samuell weiter im Auge behalten und den Moment abwarten, an dem ein Eingriff nicht mehr zu vermeiden ist, so schwer es uns auch fällt. Allerdings wächst der neue Tumor bedeutend langsamer als der erste, im Moment ist er sogar zum Stillstand gekommen, so dass wir die Sache ganz gut im Griff haben.

Wir bedanken uns bei allen Paten, die zum Muhday Pakete oder Taschengeld geschickt haben. Diesmal sind so viele liebe Grüße eingegangen, dass Samuell bestimmt auch seinem eigenen Patenkind Karlsson etwas abgeben kann. Auch wenn der kleine Kerl im Video etwas unwirsch behandelt wird, aber bei wem hört der Spaß bei Geschenken nicht auf? Alles, alles Gute, lieber Samuell, wir wünschen dir noch ganz viele weitere Jahre auf Hof Butenland.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Samuells 10. Muhday”

  1. Avatar Ira sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute und viel Gesundheit für Samuell.

  2. Avatar Doris sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Alles Gute und Gesundheit Samuell. Wir hoffen, es kommen noch unzählige Muhdays hinzu.

  3. Avatar Antonia sagt:

    Alles Gute zu Deinem runden Geburtstag, lieber Samuell! Toll, dass Du so viele Pakete bekommen hast und dass der kleine Knirps Karlsson Dir beim Aufbrauchen helfen wollte:-)

    Ich wünsche Dir vor allem Gesundheit und weiterhin sozusagen „Stillstand in der Nase“.

  4. Avatar Lena sagt:

    Samuell unter Freunden 🙂

  5. Avatar Ute sagt:

    Klein Karlsson – heute in acht Monaten bist du an der Reihe mit Geburtstagsueberraschungen!

    Samuell – dir wuensche ich eine noch sehr lange Reihe froher Geburtstage und dass dich dieser laestige Tumor in Ruhe laesst!

  6. Avatar Christine sagt:

    Happy happy Muhday, liebster Samuell-Schatz♡! Wünsch‘ mir für Dich, daß der erneute Tumor in Deiner bildhübschen Nase völlig verschwindet. Spontanheilungen gibts öfter – darauf hoffen wir!

  7. Avatar Gabriele R. sagt:

    Lieber Samuell, was für ein grosses Glück, dass sich Dein Schicksal so zum Guten gewendet hat und Du Deine Heimat auf Hob Butenland gefunden hast. Für das neue Lebensjahr sende ich Dir alles Liebe, alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.