Denn Tiere sind keine Maschinen

Update Karlsson, Mama Tilda, Lina und Marieke

von Admin, am 03.04.2020.

Unser Tagesvideo startet mit einer etwas gewagten Aktion von Indira. Denn obwohl Karlsson natürlich zum Knuddeln geradezu einlädt, verhält sich Tilda noch immer etwas misstrauisch gegenüber Menschen und entwickelt echte Supermuddi-Qualitäten ala Dina. Da können wir ihr aber keinen Vorwurf machen, denn erstens hatte sie in ihrem Leben bisher keinen Grund gehabt, um Menschen freundlich zu begegnen, und zweitens verbindet sie uns leider auch nur mit schmerzhaften Erlebnissen wie der OP, die wir wegen ihrem verdrehten Labmagen durchführen mussten. Wir hoffen sehr, dass wir durch unsere aktuelle Behandlung irgendwann eine 2. Chance bei ihr bekommen.

Der Tierarzt war auf jeden Fall bei der heutigen Nachkontrolle sehr zufrieden, sie erhält jetzt noch 3 Tage Injektionen und danach steht dem KUHlen Leben nichts mehr im Weg. Die Milchbar ist natürlich schon jetzt durchgehend geöffnet, was die nächste Szene im Video beweist.

Dann schwenken wir zu den zwei anderen Patientinnen Marieke und Lina, die sich inzwischen angefreundet haben und von denen es auch nur Gutes auf ihrem Genesungsweg zu berichten gibt. Lina ist komplett über dem Berg und wird fast stündlich zutraulicher. Auch Marieke händelt ihre Beckenfraktur hervorragend, steht aktuell sehr viel und macht täglich ein paar Schritte mehr. Trotzdem muss sie sich noch einige Wochen schonen, deshalb räumen wir ihr auch weiterhin nur Bewegungen in diesem eingeschränkten Bereich ein. Schließlich soll der so optimal verlaufende Heilungsprozess durch nichts gestört oder gar zurückgeworfen werden.


Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Update Karlsson, Mama Tilda, Lina und Marieke”

  1. Avatar Juli sagt:

    Sie tauen auf, vielen Dank!
    Wie vertraut Karlsson auf Indiras Innigkeit reagiert.
    Ein Entschuldigung nach da draußen an die große Tierwelt, die diesen Respekt durch uns Menschen noch nicht erfährt!

  2. Avatar Varken sagt:

    Eines der schönsten Updates seit Langem. Ich freu mich so!

  3. Avatar Ute sagt:

    Ein grosses Aufatmen heute mit all den guten Nachrichten! Tilda wird Vertrauen fassen, wenn die ganzen notwendigen Prozeduren hinter ihr liegen und sie die anderen Kuehe in ihrer Gelassenheit den Menschen gegenueber beobachten kann.

    Wie geht es eigentlich Paulina, die so schnell nach ihrer Ankunft ihre beginnende Freundschaft mit Trude veloren hat? Konnte sie sich anderen Kuehen annaehern?

  4. Avatar Ira sagt:

    Ach wie süß, so schön anzusehen. Ich freue mich so, dass es allen besser geht und hoffe, dass Lina den Verlust ihres Kindes überwinden wird.
    Freue mich immer wieder auf eure Neuigkeiten!
    Viele Dank dafür ❤️

  5. Avatar Rielle sagt:

    Ích freue mich sehr über die guten Neuigkeiten!

  6. Avatar Martina sagt:

    Liebe Butenlaender,vielen Dank,dass ihr uns so intensiv am Hofleben teilhaben lasst.
    Ich empfinde es als ganz großes Geschenk,dass ich meine geliebten Kuehe durch Hof Butenland so hautnah erleben darf.
    Traumhaftes Update !!!

  7. Avatar Elke sagt:

    Nach den traurigen Tagen ist es so schön, dieses tolle positive ( und meganiedliche) Update zu sehen. Wieder eine Superleistung der Butenland-Crew und vom Tierarzt. Ich würde die auch gern mal alle durchkraulen :-). Allen ein schönes sonniges WE!

    PS: Das Video ist doch ohne Kommentar oder höre ich nur nix?

  8. Avatar Ute sagt:

    Elke – ohne Kommentar, aber mit den ueblichen Kraehengespraechen im Hintergrund und dem gelegentlichen Bellen.

  9. Avatar Gabriele R. sagt:

    Das sind nach vielen Tagen der Trauer endlich wieder gute Nachrichten und so schöne Bilder von Eurem neuen „Baby“. Was für ein schönes, kuscheliges Bübchen. Wie schön, dass Tilda nichts dagegen hat, dass Indira mit ihrem Kälbchen schmust. Ich wünschen allen Sorgenkindern wie Marieka, Lina, Tilda und Kälbchen Karlsson weiterhin gute Besserung und ein schnelles Einleben in ihrem neuen Paradies Hof Butenland.

  10. Avatar Andrea sagt:

    Ich freue mich sehr für Indira.

    Ein kleines Leben geht, ein kleines Leben kommt. Mia hat mit ihrem kurzen Leben zwei Leben gerettet. Was für ein Schicksal!

    Und ich hätte nie gedacht, dass Lina sich so schnell erholt. Um so mehr freut es mich, dass sie es getan hat.

    Schön auch die entstehenden Freundschafen unter den Muhdamen.

    Vielen Dank an alle ButenländerInnen und Tierärzte (sind es eigentlich mehrere?)für diese aufopfernden Tage und Nächte und hoffentlich jetzt sonnige und ruhigere Ostertage für uns alle.

  11. Avatar Hilke sagt:

    Gute Nachrichten! Und zu sehen, wie Indira das Kälbchen beschmust ist einfach Gold für die Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.