Denn Tiere sind keine Maschinen

Maret wünscht ein sonniges Wochenende

von Admin, am 04.04.2020.


Die 23jährige Maret ist das älteste Rind auf Hof Butenland. Als sie im Frühjahr 2016 zu uns kam, hatte sie bereits eine sehr bewegende Geschichte hinter sich. Sie stammt von einem verwahrlosten Hof, wo die komplette Herde vom Veterinäramt beschlagnahmt wurde. Die Kühe Maya, Milla, Marte und Maret durften daraufhin nach Butenland reisen, alles bereits sehr betagte Damen, bei denen von Anfang an klar war, dass ihnen aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustands und ihres hohen Alters wahrscheinlich nur noch eine kurze Lebenszeit bleiben wird.

So verstarb die 19jährige blinde Maya schon wenige Tage nach ihrer Ankunft, konnte aber wenigstens zum ersten Mal in ihrem Leben eine Weide und Freiheit geniessen, wenn auch viel zu kurz. Milla ist nach 11 Monaten Butenland im hohen Alter von fast 26 Jahren, womit sie den bis dato unerreichten Altersrekord unserer Rinder hält, für immer eingeschlafen. Im Frühjahr 2019 mussten wir auch die 22jährige Marte gehen lassen, da ihr Pansen nicht mehr arbeitete und auch nicht mehr stimuliert werden konnte.

So verbleibt nur noch Maret aus diesem ehemaligen Quartett. Erfreulicherweise ist unsere Hofoma aber erstaunlich fit und zeigt überhaupt keine Anzeichen von Altersmüdigkeit. Darüberhinaus ist sie auch noch ein waschechtes Einhorn, was sie zwar nicht zu einem Fabelwesen macht, aber ihren fabelhaften Charakter nochmal zusätzlich unterstreicht. Wir können uns jedenfalls berechtigte Hoffnungen machen, dass Maret uns noch so manchen Tag mit ihrer Freundlichkeit und Altersweisheit verschönert.


Kategorie: Allgemein

10 Antworten zu “Maret wünscht ein sonniges Wochenende”

  1. Avatar Anja sagt:

    Was für ein wundervolles Foto von einer wundervollen Schönheit! Hoffentlich schafft es das Bild in den Kalender 2021 und hoffentlich bleibt Maret noch gaaanz lange bei Euch. <3

  2. Avatar Elke sagt:

    Ich find Maret so toll. Dass sie diese unfassbar vielen grausamen Jahre überlebt hat bleibt für mich ein Wunder. Sie jetzt so lebensfroh und rüstig zu sehen ist einfach nur rührend. Ein Prosit auf weitere schöne Jahre bei euch!!!

  3. Avatar Gabriele R. sagt:

    Das ist so toll, dass die alte Dame immer noch so tapfer durchhält und ihr Leben genießen kann. So kann sie für Milla, Maya und Merret weitermachen, die leider nur kurz ihre neue Freiheit erleben durften. Liebe Maret, freue Dich auf den kommenden Frühling und bleib weiterhin so fit und mobil!

  4. Avatar Marita sagt:

    Ein hinreißendes Original, dem ich von ganzen Herzen wünsche, daß sie die dreißig knackt. Ein tolles Bild nach dem Motto: Oldie but Goldie.

  5. Avatar Hilken sagt:

    Habe mir soeben den wdr-Film angeschaut, wo die 4 angekommen sind. Da hat Maret bestimmt bei ihrer AnKUHnft beschlossen „hier bleib ich, komme was da wolle und solang wie’s geht“. Eine eindeutige Muh-Entscheidung.
    Genieß es weiter Maret du Schöne.

  6. Avatar Rielle sagt:

    Liebe Maret, ich wünsche dir und deinen butenländer Freunden auch ein schönes Wochenende und noch ganz viele dazu.

  7. Avatar Ira sagt:

    Tolle Kuh, hoffentlich kann sie noch viele Jahre bei euch genießen!
    Sie hat ja auch viel nachzuholen.

  8. Avatar Cornelia sagt:

    Ein zauberhaftes Foto von einer bezaubernden Kuh!!! In ihr scheint noch jede Menge Schalk zu stecken… 🙂

  9. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Eine ganz ganz liebe Oma! Und wieder einmal ganz toll in Szene gesetzt!
    Butjadingen hat sich ja, wie andere Regionen auch, wg. Corona touristisch abgeriegelt. Wie ist denn jetzt das Leben bei Euch so?

  10. Avatar Karin sagt:

    Hallo Wo aus Wu,

    das Leben ist nicht anders als sonst. Wir gehen ja selten einkaufen und immer nur kurz vor Ladenschluss,wenn kaum noch jemand an der Kasse steht.Unsere Biokiste wird geliefert, wie immer.Heute bei dem schönen Wetter fuhren wie sonst keine Fahrräder am Hof vorbei in Richtung Deich. Und da die Krähen in den Bäumen den ganzen Tag Krawall veranstalten, hören wir keinerlei Aussengeräusche. Es gibt nur ein Problem und das heißt Clopapapier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.