Denn Tiere sind keine Maschinen

Linas OP

von Admin, am 15.04.2020.

Eigentlich hätten wir heute an dieser Stelle Martina hochleben lassen, aber ihren 18. Geburtstag haben wir jetzt einfach mal ohne euch gefeiert und reichen die bewegten Bilder dazu morgen nach. Schließlich stand unserem Sorgenkind Lina eine wichtige OP bevor, da wollen wir euch lieber da auf den aktuellen Stand bringen.

Linas Labmagen hat sich verlagert, deshalb musste der Tierarzt diesen Eingriff wagen. So eine Behandlung wird minimal invasiv und unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Es muss eine Sonde in den Körper eingeführt werden, damit der Labmagen mit Fäden an der richtigen Stelle fixiert und in der Folgezeit mit der Bauchwand verwachsen kann. Außerdem hat sich Linas Gebärmutter entzündet, die antibiotisch behandelt wurde. Damit nicht genug haben wir bei ihr auch diverse alte Wundliegestellen festgestellt, die ebenfalls medizinisch versorgt werden mussten. Die Wunden präsentierten sich teilweise schon nekrotisch, also als totes Gewebe, unter dem sich massive Flüssigkeit ansammelte. Deshalb musste der Arzt sie öffnen und mit einer Tiefensonde gründlich durchspülen.

Das hört sich alles schlimm an, deshalb gibt es an dieser Stelle gleich zwei vorsichtige Entwarnungen: Lina hat alle Eingriffe gut überstanden, darüberhinaus war das große Blutbild völlig unauffällig. Unsere Befürchtung, dass auch ihre Leber oder die Nieren Probleme verursachen, war also glücklicherweise nicht zutreffend. Nun muss die tapfere Patientin nur wieder mit dem Essen anfangen, dann ist sie zwar noch längst nicht über den Berg, aber wir haben zusammen wieder einige wichtige Schritte bei diesem Aufstieg hinter uns gebracht. Vielen Dank an alle Menschen in der Leserschaft, die mitgezittert und die Daumen gedrückt haben.


Kategorie: Allgemein

15 Antworten zu “Linas OP”

  1. Avatar Claudia sagt:

    Das sind so gute Nachrichten, danke!!!

  2. Avatar Ira sagt:

    Das hört sich doch gut an!
    Ich drücke weiterhin die Daumen und bin guter Hoffnung. Sie schafft es bestimmt.
    Ich freue mich sehr und möchte mich ganz dolle bei Euch Lieben für euren stetigen Einsatz bedanken.

  3. Avatar Hilke sagt:

    Bin ich froh über die gute Nachricht!!!
    Ich nehme an, daß wenn so ein Labmagen wieder richtig positioniert ist, daß dann auch diverse Beschwerden wegfallen? Hoffe also, daß dadurch nun eine weitere Stabilisierung u. Kräftigung bei Lina rasch zunehmen kann, so daß sie bald auf Weide kann und ihre Patenschaft bei Karlsson mit Freude 🙂 vertiefen kann.
    Liebe Lina, erhol dich gut <3

  4. Avatar Antonia sagt:

    Sehr gut; Lina hat weitere Hürden genommen. Ich bin erleichtert und freue mich für sie. Mit ihr hat sich ja ein extrem hilfsbedürftiges Tierchen mit letzter Kraft an den richtigen Platz zu Euch geschleppt. Es muss einfach alles wieder gut werden!

  5. Avatar Kerstin sagt:

    Lina – Freudentränen bei mir…
    Da liegt wohl noch ein weiter Weg vor Dir, aber ich habe den Eindruck, Du weißt schon, dass es die Mühe lohnt!
    Und Du hast Deine ganz starke Familie um Dich herum, und auch einen tollen Arzt.
    Ich wünsche allen Butenländern eine ruhige, erholsame Nacht.

  6. Avatar iski sagt:

    Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Habe heute so oft an dieses liebe Tier gedacht und um ihr Leben gebangt, jetzt bin ich unendlich erleichtert und dankbar. Ja, es muss gut werden, sie hat es so verdient! Die Daumen bleiben gedrückt. Euch Butenländern sei tausend Dank, und dem Tierarzt natürlich auch. Eine erholsame und für Lina hoffentlich schmerzfreie Nacht!

  7. Avatar Martina sagt:

    Was für schöne Nachrichten aus Butenland !
    Liebe Lina, nun erhole Dich erstmal gut von den Strapazen und komm‘ bei gutem Appetit wieder zu Kräften,damit Du bald mit Karlsson und Tilda über die Weiden huepfen kannst !

  8. Avatar Anne sagt:

    Irgendwo, als ich das jetzt gerade las, haben sich in meinem Körper, gerade drückende Steine aufgelöst, und da wo sie lagen, ist jetzt so eine stille Freude.
    Gut, das ich noch mal bei euch reingeschaut habe und gehe jetzt ein ganzes Stück erleichtert zu Bett… und bete für Lina und all die anderen die es nötig haben.

    Und es ist auch so schön, das klein Karlsson bei seiner Mama sein kann.
    Dem Tierarzt und allen anderen auch meinen tiefempfundenen Respekt und meine Liebe.
    Eine GUTE NACHT!

  9. Avatar Marita sagt:

    Meinen zutiefst empfundenen Respekt für ALLE Beteiligten an diesem Eingriff. Immer wieder versetzen mich Rinder in Erstaunen. Was diese Tiere aushalten können und trotzdem friedlich bleiben. Da stellt sich doch die Frage: was wären wir Menschen in unserer Entwicklung, wenn es nicht die friedfertigen Rinder gäbe. Was diese Tiere schon für Menschen, im Laufe der Geschichte, getan haben… Danke an Euch Butenländer. Ihr macht alles wieder gut.

  10. Avatar Rielle sagt:

    Lina, ich wünsche dir ganz viel Kraft! Hoffentlich kannst du bald mit neuen Freundinnen die Butenländer Weiden genießen.

  11. Avatar Cornelia sagt:

    Was dieses zierliche kleine Geschöpfchen alles aushält und still und geduldig erträgt…

    Sie muss einfach gesund werden, sie muss einfach!!! Alles andere wäre grottenunfair!!!

  12. Avatar Gabriele R. sagt:

    Mein Gott, was diese Kleine alles ertragen musste und muß. Wie erfreulich, dass ihre Blutwerte in Ordnung sind. Ich hoffe so sehr für Lina, dass sie die jetzigen Eingriffe und Behandlungen gut übersteht. Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass es ihr bald so gut geht, das sie mit ihren neuen Freunden und ihrem Patenkind Karlsson endlich den Frühling und Sommer auf den Weiden erleben darf. Ich danke dem Butenland-Team und wünsche Euch allen eine gute Nacht!

  13. Avatar ellen sagt:

    Kleine Schritte, die hoffentlich gut enden und Lina schöne Jahre auf Butenland verbringen darf. Daumen drücken!

  14. Avatar Dagmar sagt:

    Und trotzdem laufen die Tränen bei mir. Lina sieht für mich so unglücklich aus. Das arme Tier muss soviel mit machen. Per aspera ad astra, liebe Lina. Halte durch, gib nicht auf. Es kann nur besser werden und da, wo Du jetzt bist, wird es besser werden. Danke an das ganze Team. So tolle Arbeit, die Ihr leistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.