Denn Tiere sind keine Maschinen

Abschied von Eddy Blumentopf

von Admin, am 22.04.2020.

„Tod hat keine Bedeutung. Ich hab´ mich nur ins nächste Zimmer aufgemacht.
Ich bin ich und du bist du: Was immer wir füreinander gewesen sind, das gilt auch weiter.“
(Henry Scott Holland)

Eddy Blumentopf ist sanft eingeschlafen. Er wollte schon seit einigen Tagen nicht mehr richtig fressen, gerade bei diesem Kater, der jede Mahlzeit egal in welcher Größe blitzschnell verschlang, war das ein Alarmsignal. Deshalb haben wir sofort ein großes Blutbild anfertigen lassen, mit dem der Arzt aber nicht nur sehr zufrieden war, sondern es sogar als erstaunlich gut für einen so alten Kater befand. Allerdings meinte er auch gleich, dass ein Tumor nie ausgeschlossen werden kann, die Folgeuntersuchungen hat uns Eddy nun aber selber abgenommen.

Wie alle unsere Katzen war Eddy ein Streuner, der aus eigenen Stücken nach Butenland gezogen ist. Damals vor 12 Jahren bei seiner Ankunft schätzte ihn der Tierarzt bereits auf ungefähr 10 Jahre, er war also bei seinem Abschied ein echter Katzen-Methusalem. Schon bei seiner Anreise litt er an chronischem Katzenschnupfen und hatte Lungenprobleme, was ihn aber nicht davon abgehalten hat, noch 12 Jahre unseren Service zu genießen und sich auf Samtpfoten in alle Herzen zu schleichen. Erst vom Pferdestall aus, jeden Kontakt strikt wegfauchend, dann aber nach dem eigenständigen Einzug ins Haupthaus auch durchaus Streicheleinheiten zulassend, solange es Mensch damit nicht übertrieb. Im Oktober 2019 hat er noch heroisch trotz angeschlagenen Immunsystem eine ziemlich böse Augenentzündung überstanden, leider war das aber auch der letzte Kampf, bei dem er alle überrascht hat.

Auf jeden Fall gehört Herr Blumentopf (den Spitznamen hat er übrigens wegen seinem Lieblingsplatz in einem Blumentopf bekommen, in dem er sich regelmäßig sonnte) zu den bittersüßen Abschieden in unserer Familie. Natürlich wird er uns als immer kommentierender Partner in allen Situationen fehlen, aber andererseits hat Eddy genau den Lebensweg beschritten, den wir allen Butenländern wünschen: Der eigenen Krankenakte trotzen und auf unserem Hof in Liebe, in Freiheit und natürlich in Selbstbestimmung uralt werden, um dann irgendwann einzuschlafen. Mach es gut, Eddy, bestimmt gibt es im Himmel die schönsten Blumentöpfe ganz, ganz nah an der Sonne.

Für Eddy:
https://www.youtube.com/watch?v=r7yjecrcb_c

„Wild thing
You make my heart sing
You make everything groovy
Wild thing“


Kategorie: Allgemein

15 Antworten zu “Abschied von Eddy Blumentopf”

  1. Avatar Varken sagt:

    Ach, Eddy.
    Wild thing.
    Hast alles richtig gemacht.
    Und machst es gewiss da oben weiterhin.

  2. Avatar Martina sagt:

    Ruhe in Frieden, kleiner Eddy Blumentopf.
    12 lange Jahre hast Du das Paradies vom Hof Butenland genießen können, das ist doch wunderbar !

  3. Avatar Hilke sagt:

    Lieber Eddy, ich kannte dich nicht, aber du warst wohl ein leuchtendes Beispiel, welch Charaktere sich herauskristallisieren, wenn die Tiere nur ihr selbstbestimmtes Leben führen dürfen!
    Mein Kater Charly legte sich gerne in die geöffneten Aktentaschen von Besuchern. Dann guckte er verschmitzt, als wolle er sagen: Wie jetzt, das IST doch meine Tasche oder etwa nicht?!
    Eddy, du findest sicher ganz besondere Töpfe da oben, und wenn nicht, dann macht dir sicher eine rosa Wolke ein extra Eddibett nach Maß.
    Ihr lieben Butenländer, euch einen ruhigen Resttag und -woche und -überhaupt!

  4. Avatar Gabriele R. sagt:

    Lieber Eddy, was für ein stolzes, hohes Alter Du erreicht hast können wir bestimmt der guten Pflege des Butenland-Teams verdanken. Jetzt kannst Du Dich ausruhen und bitte grüsse ganz, ganz lieb Lina, Mia, Paulchen, Lady Welle und Mieke von mir. R.I.P.

  5. Avatar Kerstin sagt:

    Liebe Butenländer, es tut mir sehr leid, dass Ihr nun schon wieder Abschied nehmen müsst.
    Katzen, wenn sie denn Freigänger sind und sich uns in Freiwilligkeit anschließen, berühren unser Herz doch auch sehr. Ich habe auch so ein „Exemplar“ hier. Sie, die vor 10 Jahren die Wände hoch ging, wenn sie einen Menschen nur aus der Ferne gesehen hat, ist nun schon lange meine enge Freundin. Das bringt mich immer wieder zum Staunen und erfüllt mich mit Dankbarkeit.
    Euer Eddy hatte bestimmt das schönste Revier und die besten Freunde, die ein Kater sich nur wünschen kann!
    Liebe Grüße, Kerstin

  6. Avatar Anne sagt:

    Es ist im Moment ein Kommen und Gehen auf Hof Butenland. Nun ist Eddy Blumentopf gegangen…
    Er hat viel Katzenfreiheit bei euch leben können. Ihr habt mit eurer, euch eigenen, Achtsamkeit darauf geachtet, dass es so blieb.
    Was immer Du, Eddy, vermittelt hast, bleibt in unseren Herzen und dort hüten wir die Erkenntnisse, die unser Bewusstsein erweitern, als Schatz, der uns bei unserer Menschlichkeits-Entwicklung helfen kann.

  7. Avatar Andrea sagt:

    Schon wieder ein Abschied, aber einer nach einem langen und guten Leben. Das ist doch auch was Schönes.
    12 Jahre auf Butenland leben und dann alleine einschlafen. Wie könnte es besser sein.
    Und ich bin auch sicher, dass es im Himmel große und schöne Blumentöpfe gibt.
    Aus einem wird Eddy bestimmt rausgucken und nach unten auf Butenland schauen….
    Gute Reise Eddy Blumentopf.

  8. Avatar Ute sagt:

    Es gibt grosse Tiere, die sterben und es gibt kleine Tiere, die sterben. Was es nicht gibt, ist ein grosser Schmerz und ein kleiner Schmerz, den der Tod geliebter Tiere bringt. Die Traenen sind die selben. Es tut mir leid, dass dieser entzueckende, charaktervolle Kater sich verabschieden musste. Ein Stueck des Kaleidoskops, das Butenland ist, wird fuer immer fehlen.

  9. Avatar Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Ute hat recht: der Schmerz ist immer gleich groß, egal ob ein Familienmitglied, das man verliert, jung oder alt ist! Einen so liebenswerten Kater wie Eddy werden wir sehr lange vermissen.

  10. Avatar Ira sagt:

    Er hatte noch ein so schönes Leben bei euch, hat Liebe, Geborgenheit und Zuneigung kennen gelernt!
    Er bleibt Unvergessen und im Herzen aller, die ihn kennen gelernt haben.

  11. Avatar Antonia sagt:

    Er hat Euch lange begleitet, der Blumentopf-Tiger, und hinterlässt verständlicherweise eine große Lücke. Immerhin hat er sich von alleine sanft verabschiedet; das finde ich immer etwas einfacher, als wenn man die Entscheidung für eine Erlösung treffen muss.
    Mach es gut im Regenbogenland, lieber zahnloser Eddy.

  12. Avatar Bettina W. sagt:

    Selbstbestimmt leben und selbstbestimmt sterben. Das sollte das Recht aller Lebewesen sein.
    Schön, dass es Ort gibt, an denen das selbstverständlich ist.

  13. Avatar Inga sagt:

    Gerade wollte ich schreiben, als ich sah, dass Bettina schon geschrieben hat, was ich schreiben wollte. Genauso sollte es sein, auch wenn der Teil mit dem selbstbestimmt sterben die Freunde und die Familie in Kummer zurücklässt. Ruhe in Frieden, lieber Eddy.

  14. Avatar ingeborch sagt:

    Was für ein Schnuppel. Ein gutes Ende. Und dennoch. Hach ja.

  15. Avatar Dagmar sagt:

    Ich hab das gerade erst gelesen. Bist inzwischen schon drüben, lieber Eddy. Hattest noch ein schönes Leben im Butenlad Paradies. Ich bange gerade um meinen Kater Gustav. Er isst nicht mehr und der Tierarzt findet keinen Grund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.