Denn Tiere sind keine Maschinen

Peki-Productions präsentiert

von Admin, am 28.03.2020.


Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass Puschek als unser Haus- und Hofregisseur auch beim Butenland-Film nicht mit Ratschlägen und dem einen oder anderen Insider-Kniff gespart hat. Dadurch ist er auf den Geschmack gekommen und inszeniert gerade seinen ersten fiktiven Spielfilm. Ausgewählt hat er dafür eine Neuinterpretation des Hitchcock-Klassikers „Die Vögel“. Auf dem Tagesbild seht ihr eine erste Einstellung mit Greta.

Dazu gibt es eine lustige Anekdote: Unsere Rennkuh sollte eigentlich die weibliche Hauptrolle übernehmen. Allerdings kann sie nicht glaubhaft schreien und bleibt sowieso immer total KUHl, also hat Puschek sie kurzerhand umbesetzt und sie wandelt jetzt auf den Spuren des männlichen Helden. Dafür gibt Ingeborg jetzt die PICKi Hedren, da Hühner ja sowieso etwas zur Hektik und hohen Gackerei neigen. Mit dem Cast kann das Ganze eigentlich nur ein weiterer Blockbuster werden, wie alle Filme aus dem Hause Peki-Productions.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Peki-Productions präsentiert”

  1. Avatar Varken sagt:

    Ey, Ihr seid so durchgeknallt.
    Wundervoll. Danke!

  2. Avatar Anja sagt:

    Jepp, dem kann ich nur zustimmen, Varken! ;o)

    Macht bitte GENAU SO weiter in dieser Zeit, in der es viel zu viele traurige Momente gibt. Lachen tut da soooo gut!

  3. Avatar Antonia sagt:

    Tolles Foto! Und Greta als Hauptdarsteller (egal ob m/w/d) hat echt Seltenheitswert. Das zeigt mal wieder Regisseur Puscheks ganze Genialität! 🙂

  4. Avatar ines sagt:

    Klasse! Nachdem der erste Film so erfolgreich war/ist, bin ich auf den zweiten sehr gespannt. Die Ankündigung ist schon Spitze! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.