Denn Tiere sind keine Maschinen

Bestechungsskandal auf Butenland

von Admin, am 23.03.2020.

Im heutigen Video zeigen wir euch hochbrisantes Material, das während einer Undercover-Recherche aufgezeichnet wurde. Wir wunderten uns schon länger, wieso Karin als einzige Butenländerin keinen täglichen Wegzoll in Form von Wadentattoos an unseren Ganter Hope zahlen muss. Also haben wir Hofleiter Puschek auf den Fall angesetzt, der hat auf den Weiden versteckte Kameras platziert und präsentierte uns heute diese Bilder. Auf ihnen ist klar zu erkennen, wie sich die Prokuristin unseres Wutpekinesen bei Hope einschleimt, wir können an dieser Stelle nicht mal ausschließen, dass hier und da sogar Bestechungsfutter geflossen ist. Aber zum Glück ist das Ganze ja jetzt dank 00Puschi aufgeflogen. Wir können also wohl davon ausgehen, dass ab morgen die Tattoos wieder fair auf alle menschlichen Beine verteilt werden und diese Gänsewirtschaft für immer zu den Akten gelegt wird.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Bestechungsskandal auf Butenland”

  1. Marita sagt:

    Also ich glaube ja eher, dass Hope total auf Karin steht. Ein bisschen hat er es ja auch probiert. Mir scheint das bei Hope die Frühlingsgefühle durchbrechen. Karin muss nur aufpassen, dass sie Hope nicht, mit ihrer damenhaften Zurückhaltung, ganz wuschig macht. Denn dann sind wahrscheinlich nicht nur Tattos an den Waden zu finden…

  2. Antonia sagt:

    Das ist ganz erstaunlich, wie zutraulich und umgänglich Hope da ist. Toll 🙂

    Zum Glück ist Puschek nun auch in der Rolle des 00Puschi zu sehen. Das tröstet alle Bond-Fans, nachdem die Premiere des neuen Bonds verschoben werden musste. Das zeigt mal wieder Puscheks perfekte Führungsqualitäten: Er sieht sofort, wo Bedarf ist und deckt diesen;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.