Denn Tiere sind keine Maschinen

Skandal um Runi

von Admin, am 23.02.2020.

Als Hofleiter macht man echt ganz schön was mit auf Butenland. Gerade mit Veranlagung zum Wutpekinesen inklusive entsprechend kurzer Gemütszündschnur steht man da wirklich zweimal die Woche kurz vor einer Herzattacke. Da macht auch das heutige Tagesbild keine Ausnahme, das wir nur veröffentlichen, weil wir immer transparent berichten und deshalb auch die empörenden Ereignisse auf dem Hof nicht verschweigen wollen.
 
Ihr seht ja selber, was sich da heute ereignet hat: Pferdeopa Runi nähert sich einfach so dem Hundeporsche und setzt zum Ablecken an. Wer sich mit dem Geschoßbesitzer Puschek die Begeisterung für Motorsport teilt, weiß natürlich, was so eine Behandlung mit dem Lack anstellen kann. Es hat ja durchaus seine Gründe, dass unser Graf da ganz auf Tradition schwört und deshalb nur Samstagnachmittag kurz vor der Sportschau seine motorische bessere Hälfte eigenpfötig mit einem Mikrofasertuch blank poliert. Alles andere erzeugt halt ruckzuck Streifen, wer weiß überhaupt, ob man Pferdespeichel jemals wieder von der Edelkarosserie bekommt?
 
Die sofortige, vorausschauende Kläffansage war also unabwendbar und mehr als verdient. Das hat zum Glück auch Runi blitzschnell eingesehen, so dass diese Männerfreundschaft durch den Vorfall keinen Schaden genommen hat und dem nächsten Wettrennen auf dem Kuhdamm nichts im Wege steht.

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Skandal um Runi”

  1. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Puschek soll mal runterkommen. Ein wirklich guter Lack kann so was ab, ich kenn mich da aus. Viel schlimmer ist feuchter Vogeldreck in der Sonne.
    Schön, dass es dem Opi so gut geht. Aber was macht eigentlich Cello? Ist der ins Mangement aufgestiegen und hat es nicht mehr nötig, oder warum liest man so wenig ihm? Bis auf die Anzahl der Beine und den großen, gedankenschweren Kopf haben wir doch Vieles gemeinsam …

  2. Avatar ines sagt:

    Runi ist ein wirklich hübscher Bursche. – Puschek hatte sicher nur Angst, dass er auch gleich mit abgewaschen wird. 😉

  3. Avatar Gabriele sagt:

    Ich freue mich mal wieder ein Foto von meinem Patenkind Runi zu sehen. Er sieht so plüschig und prächtig aus. Was für einen kuscheligen „Wintermantel“ er trägt. Der kleine Puschek hat es nicht leicht – alle anderen sind soooo.. viel größer als er, da muß man schon lernen, sich zu behaupten.

  4. Avatar Antonia sagt:

    Oh, wie goldig, – aber ich hoffe doch sehr, Runis Nase war nicht in Gefahr;-)

  5. Avatar Marita sagt:

    Wenn ich daran denke, wie Runi ausgesehen hat, als er auf Hof Butenland ankam…. Eines der vielen Wunder auf Butenland. Runi wird auf seine alten Tage noch ein richtiger Prachthengst..äähhh, ich meine natürlich Wallach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.