Denn Tiere sind keine Maschinen

Butenland unplugged

von Admin, am 22.02.2020.

Statt dem Tagesvideo gibt es heute Abend eine Nachlese zu Laras Geburtstag. Wir müssen euch schließlich unbedingt noch einen Schnappschuss des gewohnt spektakulären Auftritts von „Lillja and her stalking goose“ präsentieren. Diesen Bandnamen sollte sich jeder Musikliebhaber merken, denn die beiden Gründungsmitglieder konnten auch heute beim Geburtstagsständchen die Ohren des begeisterten Publikums im Sturm erobern und sind unter Experten schon längst über den Status eines Geheimtipps hinaus.
 
Während die hochbegabte Lillja alle Instrumente im Hintergrund brummt und so für einen fantastischen Klangteppich sorgt, heizt Lead-Sängerin Amanda mit ihrer unvergleichlichen Reibeisenstimme die immer größer werdenden Fan-Legionen auf. Wer davon nicht überzeugt ist, dem legen wir dieses Video ans Herz: https://www.youtube.com/watch?v=vxTPpcbhGdM Im Hintergrund hört man da nämlich nicht etwa unseren Rockhahn Pavarotti, der sich im Free Jazz versucht. Es handelt sich viel mehr um das außergewöhnliche Ständchen, das unsere Gänse-Security auch schon Anfang der Woche auf Elsas Party zum Besten gegeben hat. Wer da keine Gänsehaut bekommt, der kann nur taub sein.

Kategorie: Allgemein

Eine Antwort zu “Butenland unplugged”

  1. Avatar Varken sagt:

    Draußen ist Schietwetter, und man könnte grisgrämig werden. Das klappt aber nicht mehr, wenn man diesen Text gelesen hat :-).

    „Lillja and her Stalking Goose“ kommen noch ganz groß raus, da bin ich sicher. Puschek als Tourmanager, Chaya als Einlasskontrolle und als unübertroffener Höhepunkt bei der Zugabe springt dann noch Diva Rosa-Mariechen aus der Torte: Gebucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.