Denn Tiere sind keine Maschinen

There´s no Business like Show Business

von Admin, am 24.01.2020.

Was Peter Alexander für das deutsche Fernsehpublikum war, das ist Puschek in Sachen Rinderentertainment auf Butenland. Einfach ein von Natur aus begnadeter Alleinunterhalter, der die Massen ganz selbstverständlich in seinen Bann zieht.
 
Auf dem Tagesbild seht ihr, wie Mattis den Butenländer Harald Wuffke sogar in seinen raren Pausen zwischen den Auftritten um ein Autogramm bittet. Das ist leider das Schicksal für so medienaffine Lieblinge der Massen: Man ist vor seinen Fans erst sicher, wenn abends die Tür zum Haupthaus geschlossen wird und man sich mit einem Hundekeks in den Feierabend verabschieden kann.
 
Aber gut, diesen Preis zahlt unser Pekinesen-Graf gerne. Immerhin ist die andere Seite dieser Medaille ein dankbares KUHblikum, das jeden seiner Schritte interessiert verfolgt und gar nicht genug von den Einlagen bekommt. So etwas ist natürlich Balsam für jedes Selbstbewusstsein und mit der Grund, warum das unseres Hofleiters demnächst wohl von der Größe her eine eigene Adresse benötigt.

Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “There´s no Business like Show Business”

  1. Marita sagt:

    Wenn Mattis so ein standing wie Puschek hätte, müsste sich das Hof Butenland Personal aber warm anziehen…. Der Riese wäre nicht zu bremsen. Ein tolles Bild.

  2. Christine sagt:

    Schmelz ♡ – einer meiner Lieblingsochsen mit dem Starvampirgraf. Was für ein liebes Foto.
    P.S.: In der Veganzeitschrift „Kochen ohne Knochen“ wird der Butenland-Kinofilm auch wunderbar beschrieben – top!

  3. Simone sagt:

    Ein absolut liebenswertes Foto. Danke ihr Lieben butenländer, dass ihr uns an schönen Momenten teilhaben lasst.

  4. Gisi sagt:

    Groß-süß und Klein-süß.Süßer geht nicht!Danke den Herrschaften für diesen schönen Moment! schöne Bild!iese

  5. gisi sagt:

    Sorry für den Schreibfehler!!!

  6. Antonia sagt:

    Tolle Momentaufnahme!
    Der Harte und der Zarte
    Puschek ist natürlich der Erstere 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.