Denn Tiere sind keine Maschinen

Das erste Adventstürchen öffnet Fine

von Admin, am 01.12.2019.

Selbstverständlich lassen wir euch auch dieses Jahr nicht ohne den virtuellen Butenland-Adventskalender Richtung Weihnachtszeit reisen. Also werden ab heute wieder täglich Törchen von den tierischen Bewohnern geöffnet.
 
Den Anfang macht die 7jährige Fine. Sie stand im April 2014 eines Morgens plötzlich auf unserer Weide, weil sie sich mutig vom Nachbarn aufgemacht hat, dabei Zäunen und Wassergräben trotzte, und so eigenklauig ihren KUHlen Asylantrag im Kuhparadies gestellt hat. Schließlich gilt auf Butenland die Regel, dass jeder auf dem Hof bleiben darf, der ihn aus eigenen Kräften erreichen kann. Das hatte vor Fine schon Dina hochschwanger mit Mattis geschafft, nach ihr haben noch Elsa, Leevke und Janne die Familie Rübergemacht bereichert.
 
Eingelebt hat sich Finchen in Rekordzeit und ist mittlerweile bekannt dafür, eine der ersten Dauergäste auf jedem Muhday zu sein, um dort das Buffet leerzufuttern. Da war es natürlich klar, dass Madame auch als Erste den leckeren Inhalt des Adventskalender erschnüffelt hat und deshalb nun geniessen darf. Wir wünschen dir einen wunderschönen ersten Advent, liebe Fine, genauso wie natürlich der gesamten Leserschaft. <3

Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Das erste Adventstürchen öffnet Fine”

  1. Simone sagt:

    Einfach wundervoll. Wünsch euch allen einen schönen 1. Advent
    Mich würde doch mal sehr interessieren was der Bauer dazu sagt, dass sich seine tiere auf die paradiesseite durchschlagen

  2. ellen sagt:

    Allen Butenländern einen schönen 1. Advent – schön, dass es Fine geschafft hat und so mutig war.

  3. Antonia sagt:

    Euer Adventskalender ist immer toll; da kann man jeden Abend raten, wer am nächsten Tag das Türchen öffnen wird:-)

    Wie lange hängt im Schnitt das Advents-Säckchen an seinem Platz, bis es von jemand entdeckt und geleert wird?

  4. Admin Admin sagt:

    Für so kurze Zeitspannen wurde noch keine Messeinheit erfunden. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.