Denn Tiere sind keine Maschinen

Das 5. Törchen wird mit filigraner Hornarbeit von Emil geöffnet

von Admin, am 05.12.2019.

Der vierjährige Ochse ist nun auch schon seit dem späten Frühjahr 2015 ein Butenländer. Bis wir ihn tatsächlich auf dem Hof begrüßen konnten, mussten wir aber unsere kompletten Recherchefähigkeiten in die Waagschale werfen.

Eigentlich wollten wir damals nur Lenchen den Ruhestand ermöglichen, als wir aber erfuhren, dass das letzte Kind der 11maligen Mutter noch lebt, wollten wir die kleine Familie natürlich nicht auseinanderreißen. Der Bauer versprach uns auch Emil, aber leider zählte sein Gedächtnis nicht zu seinen Stärken, deshalb vergaß er die Zusage und Emil wurde weiterverkauft. So begann für uns eine echte Verfolgungsjagd über 2 Händler, bis wir ihn endlich auf seiner dritten Station erwischen konnten. Das war dramatischerweise schon der Mäster, der eigentlich als das Ende von Emils Lebensweg geplant war. Vor diesem Schicksal konnten wir den damals knapp 3 Monate alten Schatz bewahren und ihm stattdessen ein glückliches Leben im Kuhaltersheim anbieten. Sein Name ist dementsprechend angelehnt an den Kästner-Roman „Emil und die Detektive“, denn unsere hartnäckige Detektivleistung über mehrere Monate konnte sich wirklich sehen lassen.

Lenchen hat ihren Sohn leider nicht mehr richtig erkannt, aber wer kann ihr da einen Vorwurf machen? Wem 11 Kinder direkt nach der Geburt gestohlen werden, der rechnet natürlich nicht damit, dass nach drei Monaten der letzte Sohn, den man nach der Niederkunft ebenfalls nur viel zu kurz erleben durfte, nochmal zurückkommt. Emil hat das aber nicht geschadet, denn er wurde von den KUHlen Tanten auf der Krankenweide großgezogen. Inzwischen laufen aber sowohl er als auch Lenchen in der großen Herde mit, haben ihren sicheren Platz in der Hierarchie, verfügen über Freundeskreise und geniessen einfach endlich das artgerechte Leben in Freiheit und Selbstbestimmung.


Kategorie: Allgemein

Eine Antwort zu “Das 5. Törchen wird mit filigraner Hornarbeit von Emil geöffnet”

  1. Avatar Martina Bertrand sagt:

    Das ist der allerschoenste Adventskalender den ich je gesehen habe !!! Bin schon immer ganz gespannt,welcher Butenlaender sich am nächsten Tag so hinter dem Türchen versteckt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.