Denn Tiere sind keine Maschinen

Das 19. Törchen öffnet Eddy Blumentopf

von Admin, am 19.12.2019.
Und wenn sich jemand dieses Jahr Leckerchen verdient hat, dann steht unser tapferer Kater mindestens in der diesbezüglichen Top 5. Wie alle Butenländer Kater ist auch Eddy ein Streuner, der auf eigene Faust nach Butenland gezogen ist. Er lebte über 2 Jahre in unserem Pferdestall, bis es ihm dort nicht mehr gefiel und er ganz selbstverständlich unsere Fernsehcouch für sich beanspruchte. Schon damals litt er an chronischem Katzenschnupfen und hatte Lungenprobleme, was ihn aber nicht davon abhielt, seinen Alltag perfekt in alle Krallen zu nehmen und zu meistern.
 
Ende Oktober entzündete sich sein Auge stark aufgrund einer Verletzung. Leider konnte wir ihn kaum untersuchen lassen, da eine Narkose wegen seiner Atemprobleme ein viel zu großes Risiko darstellt. Stattdessen bekam er Entzündungshemmer, Antibiose, Schmerzmittel, eine Augensalbe und -tropfen, und uns blieb nur die Hoffnung, dass diese Dinge anschlagen. Für eine Zeit stand sogar in den Sternen, ob er sein Auge behalten kann.
 
Mittlerweile ist er aber auf dem Weg der Besserung, geht schon wieder auf kurze Stippvisiten nach draußen und die Medikamente konnten abgesetzt werden. Nur Säubern müssen wir sein Auge noch regelmäßig. Eine konkrete Diagnose konnte leider nicht gestellt werden, die Testergebnisse auf Herpes und andere Erreger waren alle negativ. Deshalb gehen wir von einer Autoimmunerkrankung aus, wozu auch sein sowieso angeschlagenes Immunsystem passen würde.
 
Jedenfalls stellt die Erholung von Herrn Blumentopf unser persönliches Weihnachtswunder dar, denn in seinem Alter und mit der Krankenvorgeschichte war das wirklich nicht selbstverständlich. Aber Eddy ist einfach ein Kämpfer, das hat er nun wirklich nicht zum ersten Mal bewiesen.

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Das 19. Törchen öffnet Eddy Blumentopf”

  1. Elke sagt:

    Oh, das freut mich aber sehr, dass Eddy auf dem Weg der Besserung ist und sein Auge erhalten bleiben kann!! Da hat er sich seine Überraschung redlich verdient!! Weiterhin gute Besserung an den kleinen Schatz! VlG, Elke

  2. Christine sagt:

    Wie schön, Eddy, dass Du jetzt ohne Medis auskommst + sogar schon ab + zu Frischluft schnupperst. Sobald Dein Auge wieder abgeheilt ist, darfst Du Dein Butenland auch ohne Halskrause wieder erkunden. Was bist Du für ein tapferer, lieber + hübscher Kater! Weiterhin alles alles Gute für Dich lieben Schatz.

  3. Kerstin Hannemann sagt:

    Ich stelle mir vor, dass Liebe und Wärme, die dieser Hof abstrahlt, bis ins Weltall zu sehen sein müssen. Was für ein besonderer Ort. Ich bin so froh, dass es Euch gibt!

  4. Varken sagt:

    Total schön geschrieben, Kerstin!

  5. Gabriele sagt:

    Bitte versucht es mal mit dem homöopathischen Mittel Pro-Symbioflor, es ist ein sehr gutes Mittel, welches die Abwehrkräfte stärk. In Tropfenform regelmässig auf Futter geben und nach dem Öffnen der Flasche im Kühlschrank aufbewahren. Bei Mensch wie Tier hat es hervorragende gute Wirkung. Weiterhin gute Besserung für Euren Eddy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.