Denn Tiere sind keine Maschinen

Das Gärtner-Team und die Diva wünschen eine angenehme Nachtruhe

von Admin, am 13.11.2019.

Der Winter rückt immer näher und die Temperaturen stürzen gerade nachts immer mehr ab. Höchste Zeit, euch gleich zwei Tipps von absoluten Schlafexperten an die Hand zu geben, damit ihr die Eisnächte gut übersteht.

Als erstes möchten wir euch die „Eberhard und Winfried“-Methode vorstellen. Dazu benötigt ihr allerdings eine zweite Person, an die ihr euch kuscheln könnt. Danach benötigt ihr noch Stroh, in das ihr euch einbuddeln könnt, bis nur noch eure Rüssel zu sehen sind. Wir garantieren, dass es euch auch in der kältesten Nacht nach dieser Vorbereitung nicht mal mehr leicht fröstelt.

Solltet ihr gerade kein Gegenüber griffbereit haben, dann können wir auch die „Rosa Mariechen“-Methode weiterempfehlen. Dabei muckelt ihr nur euren Körper in eine Strohdecke ein, was den Vorteil hat, dass eure Umwelt einen freien Blick auf euer wunderschönes Antlitz hat und ihr gleichzeitig jederzeit bereit seid, Häppchen entgegenzunehmen, falls euch euer Personal mit einem kleinen oder gerne auch größeren Bett-Snack überrascht.

Beide Methoden haben ihre speziellen Vorteile und für Wärme ist immer gesorgt. Ihr könnt euch da also ganz nach Bauchgefühl entscheiden. Wir wünschen jedenfalls eine schweinegute Nacht.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Das Gärtner-Team und die Diva wünschen eine angenehme Nachtruhe”

  1. Julie sagt:

    Gute Nach und Danke für die guten Träume!

  2. Gisi sagt:

    …wohl nicht strohdoof,sondern superstrohintelligent!!! Gute Nacht!

  3. Gabriele sagt:

    Sich aneinander kuscheln und gegenseitig wärmen, diese beiden charmanten Herren wissen,
    wie es geht. Einfach zuckersüß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.