Denn Tiere sind keine Maschinen

Im Wohnzimmer der Rinder

von Admin, am 01.10.2019.


Die Rinder zieht es wegen dem Dauerregen wieder nach Hause und dank Chaya sind dort inzwischen auch alle Betten gemacht. Was bietet sich also mehr an, als euch heute im Tagesvideo auf eine Runde durch alle drei Ställe mitzunehmen?

 
Lasst euch also von Karin auf eine virtuelle Stippvisite in die KUHlen Wohn- und Schlafzimmer entführen, bewundert die wie üblich fantastische Regieleistung von Puschek und ratet mit, welches Rind in welcher Szene mit der Kamera flirtet. Dabei müsst ihr euch keine Sorgen wegen der leicht verschnupften Nase von Karin machen, das liegt am doch recht staubigen Einstreuen. Von solchen Nebenwirkungen ist nur ein Profi wie Chaya gefeit, ihren menschlichen Auszubildenden schlägt die Angelegenheit öfter auf die Atemwege. Es ist eben noch keine Ramboline vom Himmel gefallen.
 
Die finale Szene gehört aber dem Riesenbaby Mattis und seiner Supermutti, die sich heute in einem Sitzstreik direkt auf die eigentlich zu verteilenden Strohballen abgewechselt und so das komplette Einstreuen verhindert haben. Da bisher noch keine Forderungen gemuht wurden, können wir nicht abschätzen, wann diese Blockade aufgelöst wird, wie teuer das in Leckerlis für uns wird, und ob wir überhaupt irgendwann auch das letzte Viertel des alten Stalls bettfertig machen können. Aber gut, da diese Aktion von der besonnenen Muddi Dina angeführt wird, hat das sicherlich schon alles seine Gründe, die wir naiven Menschen halt nur noch nicht überblicken können.

Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Im Wohnzimmer der Rinder”

  1. Christine sagt:

    Das habt Ihr den Rindern 1A hergerichtet – jeder hats so muckelig und gemütlich – top!!!
    Und dann gleich Klara am Anfang – sie hat die schönsten langfelligen Ohren und den intensivsten Blick, den ich je bei einem Kuhmädel gesehen hab.
    Mattis und Mama bevorzugen halt einfach XXL-Strohsessel …

  2. Ute sagt:

    Wie dieser Rundgang heute willkommen und gebraucht ist! „Danke“ reicht nicht….

  3. Simone sagt:

    Das ist die perfekte wohlfühloase. Habt ihr toll gemacht.

  4. Wo aus Wu sagt:

    Vielleicht ist die frühe Heimkehr ja der Hinweis auf einen bevorstehenden knackigen Winter …
    Apropos wg. Staub: Bringt ihr auch mal was über den Heubedampfer?

  5. Marita sagt:

    Ein Riesenbaby darf auch ein Riesenbett erwarten. Wo kämen wir denn sonst hin?

  6. Antonia sagt:

    Das sieht sehr gemütlich aus im Rinder-Wohnzimmer! Auch die Stroh-gepolsterte Wand im Krankenstall ist super.

    Mattis und Mutti scheinen sich wohl abgesprochen zu haben. Witzig!

    Erstaunlich, dass die „Kranken“ noch draußen auf ihrer Weide sind, während die Rüstigeren es sich alle schon im Wohnzimmer gemütlich gemacht haben.

  7. iski sagt:

    Und wo ist Trude?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.