Denn Tiere sind keine Maschinen

Das harte Leben als PEKInenter

von Admin, am 12.10.2019.


Natürlich hat es auch Schattenseiten, wenn man so ein erfolgreicher und beliebter Hofleiter wie Puschek ist. Zum Beispiel steht man überall in der Öffentlichkeit und ist nirgendwo vor seinen Fans sicher.

Das hat auf der heutigen Rinderzählrunde Bo ausgenutzt und seinem Idol aus dem Butenländer Live-Pek-TV gleich mal ungefragt einen KnUHtscher aufgedrückt. Und dass, obwohl unser Graf nun wirklich kein Fan von Körperkontakt ist und deshalb eigentlich lieber mit Sicherheitsabstand bewundert werden möchte.

Glücklicherweise wirkt das neue Pheromon-Halsband aber noch immer tadellos. So lief diese Begegnung für unseren Dexter-Ochsen glimpflich ab und unser aller Chef runzelte nur standesgemäß leicht distinguiert die Denkerstirn.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Das harte Leben als PEKInenter”

  1. Avatar Antonia sagt:

    Was für ein entzückender Anblick ♥♥♥
    Da hat Bo aber echt Glück, dass Puschek gerade gute Laune hat;-)

  2. Avatar Tine sagt:

    Welch ein Bild. <3

  3. Avatar Gabriele sagt:

    Der kleine Held bleibt so ruhig sitzen, obwohl ein schwarzer Gigant an ihm schnüffelt. So ein mutiges Kerlchen dieser Puschek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.