Denn Tiere sind keine Maschinen

Servicewüste Butenland

von Admin, am 15.09.2019.


Schwein hat schon manchmal seine liebe Not mit dem menschlichen Personal. Wir schreiben Sonntag, es ist (wie eigentlich immer) definitiv Zeit für eine Zwischenmahlzeit, und trotzdem wird das Buffet nicht bis zur Kuscheldecke geliefert. Erwartet man etwa, dass sich Frederik als Butenländer Stuntferkel-Superstar bewegt? Dazu in seiner Mittagsruhe? Unfassbar, diese Servicewüste. Das kommt ja gar nicht in die Tüte, wahrscheinlich wurde die Bestellung auch einfach nicht laut genug abgegeben. Also ruft Frederik jetzt noch ein bißchen seine kulinarischen Mindestanforderungen in die Butenländer Weiten und bringt dabei auch gleich noch an alle Leser den Wunsch auf einen schönen Sonntag unter.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Servicewüste Butenland”

  1. Ute sagt:

    Wurde Frederik vielleicht einmal das Maerchen vom Schlaraffenland als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen? War da nicht etwas mit Trauben, die einem in den Mund fliegen, wenn man ihn nur weit genug auf macht?

  2. Antonia sagt:

    So schnell wie Frederik wächst und gedeiht, kann der Essens- und Leckerlie-Service auf Butenland doch so schlecht gar nicht sein. 😉

  3. Gabriele sagt:

    Ich schließe mich Antonias Kommentar an. Frederik sieht gesund und propper aus und dies ist ein Zeichen von guter Versorgung und von viel Liebe. Wir Menschen haben eher in unseren Läden eine Servicewüste.

  4. ElkeS sagt:

    Schweinilein mit einem schmutzigen Rüsselchen – das kommt bestimmt vom Sachensuchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.