Denn Tiere sind keine Maschinen

Saumüde

von Admin, am 07.09.2019.

Man hat es als Stuntferkel bzw. mittlerweile Stuntteenie (oder heißt das bei Schweinen „Stuntpiggy“?) auch nicht immer leicht auf Butenland. Da kann Frederik ein Lied von grunzen. Auf der einen Seite hat man sich beim Toben so sehr verausgabt, dass einem die Augen quasi von selbst zufallen, auf der anderen Seite könnte man aber auch viel zu viel bei einem Nickerchen verpassen und schreckt deshalb immer wieder hoch.

Es ist aber auch unmöglich mit diesen Abenteuern. Sehen die denn nicht, dass man müde ist und deshalb gerade keine Zeit für sie hat? Die Ungeduld dieser Dinger kann echt schnell in Stress ausarten, also macht Frederik zum Ende des Videos das einzig Richtige und schliesst konsequent die Augen. Diese aufdringlichen Abenteuer können sich ja auf seiner To-Do-Liste einschreiben und werden dann selbstverständlich zeitnah bearbeitet, sobald das Sandschweinchen bedient wurde.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Saumüde”

  1. Ute sagt:

    Ihr wisst schon, Karin und Jan, dass sobald Frederik seinem Schlummerfreund entwachsen ist, Ihr ein neues Ferkelchen aufnehmen muesst, an das Frederik seinen Traumbegleiter weitergeben kann! Ihr wollt doch Plueschi nicht vernachlaessigt wissen und Euch seiner Einsamkeit schuldig machen?

  2. Gabriele sagt:

    Das kleine Kerlchen ist ja immer noch ein Baby und Babies brauchen neben dem Toben auch viel Ruhe und Schlaf. Wie gut, dass Frederik sein Schmuseplüschschweinchen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.