Denn Tiere sind keine Maschinen

„Große“ Chefkontrolle

von Admin, am 06.09.2019.

Mit dem Tagesbild haben wir euch bei Kuddel auf den neuesten Stand gebracht. Da unser Eisbär schon immer andere Hobbys als seine Vorgänger hatte, muss sich aktuell natürlich jemand anderes um den Herdenschutz kümmern. Wen wundert es, dass auch diese Aufgabe beim Hofleiter Puschek hängengeblieben ist?

Im Video seht ihr ihn bei einer seiner täglichen drei Rinderzählrunden. Diese Touren sind ihm gleich doppelt hoch anzurechnen, denn aus Pekinesenperspektive tendiert so eine Weide schon schnell zum Dschungel, durch den man sich regelrecht kämpfen muss. Und das alles ohne Machete, weil es die Dinger in Puschekgröße nur als Küchenmesser in der entsprechend stumpfen Version gibt. Was aber natürlich einen echten Grafen nicht von den Pflichten abhalten kann, im Film seht ihr, wie er Fiete und Colorida auf seiner geistigen Zählliste abhakt. Beachtet bitte, wie er dabei das direkte Gespräch sucht, um die bereits erfassten Rinder zu bitten, sich ein halbes Stündchen nicht zu bewegen. Schließlich könnte sonst selbst der hochkonzentrierteste Wutpekinese schnell durcheinander kommen.

Den einzigen Luxus, den sich unser sehr bodenständiger Chef danach gönnt, ist das Bestellen des Hundeporsches inklusive Zurückkutschierung zum Hof. Aber das ist ja nun auch wirklich ein Service, den sich unser Vampirgraf redlich verdient hat.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “„Große“ Chefkontrolle”

  1. Avatar Gisi sagt:

    Einer muß den Job ja machen! Sehr treu!!!

  2. Avatar Antonia sagt:

    Ganz schön flott rennt Puschek am Anfang über die Wiese, der alte Herr.
    Der Größenunterschied zu Fiete ist der nächste Hinkucker. Und danach habe ich darauf gewartet, dass Puschek gleich Colorida ein Küsschen gibt – oder umgekehrt. War knapp. 🙂
    Weltklasse Film!!

  3. Avatar Simone sagt:

    Erst die Arbeit, dann das verdiente Porschevergnügen. Einfach herrlich:)

  4. Avatar Marita sagt:

    Mir kommen immer die Tränen wenn ich solche Filme oder Fotos sehe. Eure Tiere – Artenübergreifend – friedlich, glücklich und tiefenentspannt. Einfach nur, weil mensch den Tieren genau das gibt. Frieden, Glück und Wohlfühlatmoshäre. Ein Glück aber auch für alle, die das mit erleben dürfen. Danke!

  5. Avatar Gabriele sagt:

    So ein fleißiger, mutiger Held. Hat auch keine Angst vor großen Tieren und hat alles im Blick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.