Denn Tiere sind keine Maschinen

Rackete und Pittiplatsch haben die Seepferdchenprüfung bestanden

von Admin, am 09.07.2019.

Breaking News vom Hof Butenland: Rackete und Pittiplatsch, unsere zwei Entenbabys, haben heute direkt im ersten Versuch erfolgreich ihr Seepferdchen im Außenschwimmbecken gemacht. Aber da hatten wir auch wenig Bedenken, die zwei sind eben wie alle Enten Wassertiere, sie sind also quasi mit allen erreichbaren Schwimmauszeichnungen bereits auf die Welt gekommen. Trotzdem ist es natürlich schön, dass sie diese Vermutung nun auch bestätigt haben. Bademeister Puschek hatte zwar aus dem Off noch hier und da etwas zu meckern, aber das waren nur marginale Verbesserungsvorschläge, weil unser Pekinese nunmal Perfektionist ist und sich deshalb auch an Kleinigkeiten wie unregelmäßige Beinarbeit oder leichtes Touchieren des Beckenrands etwas pingelig aufhängt.

Der Ausstieg klappte noch nicht ganz so gut, aber als wir das Zweitbecken mit einem Stein optimiert haben, gab es auch da keine Beschwerden mehr. Und als zum Abschluß noch eine Lokalrunde Entengrütze aus den ansässigen Kanälen geschmissen wurde, war das große Badeglück perfekt.

Da hatten die beiden ihrer Mama Indira einiges zu erzählen, als diese ihre Schützlinge mit einem Handtuch wieder abgeholt und diesen spannenden Tag so super abgerundet hat. Aber die ist sowieso sehr zufrieden mit ihren zwei Kindern, denn Rackete legt täglich circa 20 Gramm zu, während Pittiplatsch mit ihren 6 – 8 Gramm auch völlig im normalen Altersschnitt liegt. Die Zeichen stehen also auf 2 kerngesunde Enten-Teenager in ein paar Wochen. Was will ein Mutterherz mehr?


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Rackete und Pittiplatsch haben die Seepferdchenprüfung bestanden”

  1. V. Arken sagt:

    Die Aufgaben: Synchronschwimmen, Stufen steigen und Grütze gründeln. Meisterhaft. Applaus, Applaus!

  2. Tine sagt:

    Yeah! Gute Namenskombi! Die zwei ey – süß und süßer. <3

  3. Antonia sagt:

    Die haben Spaß, die zwei! Toll, dass sie gesund sind und wachsen & gedeihen.
    Der Größenunterschied zwischen den beiden hat etwas abgenommen, oder ist das nur meine Wahrnehmung auf dem Video?

  4. Thekla sagt:

    Ach, ist das schön, den beiden zuzugucken. Und über die Namensgebung freue ich mich auch, besonders über den einen.

  5. Christine sagt:

    Solche fedrigen Wonnepröppchen – nach so viel Schwimmen geht’s dann gleich schnurstracks in Mama Indiras Tücher zum Federkleid trockenrubbeln.

  6. Gabriele sagt:

    Mit wenig Aufwand sind diese beiden Süßen glücklich zu machen. Zum Verlieben süß. Und bei ihrer Ersatzmama können sie sich von den Schwimmausflügen ausruhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.