Denn Tiere sind keine Maschinen

Der SÜS (Stofftier-Überwachungs-Service) von Butenland

von Admin, am 31.07.2019.


Sicher haben sich schon manche LeserInnen gefragt, wie wir das eigentlich mit den Stofftieren machen, wenn Frederik auf einer seiner Touren ist und sie deshalb nicht im Auge behalten kann. Da liegen dann ja gerne mal fast zweistellige Eurobeträge an wertvollem Kuschelmaterial herum, zumal ist seine Spielwiese auch noch vom Tor öffentlich einsehbar. Das könnte natürlich schnell Begehrlichkeiten wecken.

Deshalb verlassen wir uns da auch nicht auf den Gänsewachdienst, denn der kann nunmal nicht überall sein und absolviert auch sehr weiträumig ausgedehnte Patrouillengänge. Auch Kuddel ist zwar ein Herdenschutzhund, aber gleichzeitig so eine liebe Seele, dass er mit jedem Verdächtigen spontan Brüderschaft trinken würde. Also haben wir kurzerhand Elfriede angesprochen, die zum Glück sofort bereit war, ein Auge auf die Besitztümer zu haben, wenn unser Stuntferkel zu neuen Abenteuern aufgebrochen ist. Logisch, dass sie dabei auch mit ihnen kuscheln darf, das ist quasi der Teil der Bezahlung, der nicht in Körnern berechnet wird.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Der SÜS (Stofftier-Überwachungs-Service) von Butenland”

  1. V. Arken sagt:

    Aber mal unter uns: auch Elfriede würde, allein schon ihrem Namen zuliebe, auch jeden potenziellen Dieb erst einmal kuscheln, oder?

    Und da Puschek seinen heimlichen Kumpel Frederik meist begleitet, fällt der auch aus.

    Vielleicht kann man ja Rosa-Mariechen glauben machen, dass all die Kuscheltiere verzauberte Ananasse sind, die es zu verteidigen gilt?

  2. Vera sagt:

    Es ist so schön zu sehen, wie sich die Tiere bei Euch wohl fühlen und tiefenentspannt sind! Sie vertrauen endlich, daß es gut ist – und das ist es ja auch 🙂
    Wie geht es denn den Elternhühnern, die Ihr mal ziemlich lädiert übernommen habt?

  3. iski sagt:

    Ja, Elfriede hat ein Auge auf die Besitztümer geworfen – eins! Das andere ist zu . Aber das ist vielleicht raffinierte Tarnung,genau wie ihr farblich passendes Outfit. Wenn ein potentieller Kuscheltierdieb sich nähert in dem Glauben, dass das Security-Huhn eingenickt ist, schlägt sie wahrscheinlich blitzschnell zu. Dafür gibt’s dann sicher eine Sonderprämie

  4. Gabriele sagt:

    Elfriede ist doch auch farblich angepaßt an das Obejekt der Begierde also, ein perfektes Wachhuhn.

  5. Antonia sagt:

    Elfriede hat die perfekte Tarnung; auf den ersten Blick sieht sie doch auch wie ein Kuscheltier aus dem Plüschregal aus:-) Hoffentlich gibt es da keine Verwechslungen, wenn Frederik das nächste mal wild wühlend seine Kuscheltiere sortiert;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.