Denn Tiere sind keine Maschinen

Nach den Rindern schauen

von Admin, am 14.06.2019.

Wegen lauter Ferkeln, Seehunden und entflogenen Wellensittichen mussten die Leser jetzt lange auf die Butenland-Basics verzichten. Das ist uns durchaus bewusst, deshalb präsentieren wir euch heute mal wieder einen Weidegang und stellen euch die Herdenmitglieder vor, die uns dabei über den Weg gelaufen sind. Natürlich sind das längst nicht alle KUHlen EinwohnerInnen von Butenland, denn die Damen und Herren verteilen sich momentan über 6 Weiden, ein kompletter Spaziergang würde also jedes Videoformat sprengen und zum abendfüllenden Spielfilm mutieren. Uns ist bewusst, dass kaum ein Butenland-Fan etwas dagegen hätte, aber leider hat der sowieso sehr leicht reizbarer Regisseur Puschek dieses Großprojekt direkt nach unserer Anfrage gecancelt, da es mit seinen anderen Pflichten als Hofleiter kollidieren würde. Ohne seine gebellten Regieanweisungen ist aber natürlich kein Mitschnitt in der gewohnten Qualität möglich, also müsst ihr euch weiterhin mit den Minutenbeiträgen begnügen, sorry.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Nach den Rindern schauen”

  1. Ute sagt:

    Armer Puschek! Jetzt wird ihm die Schuld in die Schuhe geschoben fuer die fehlende Laenge des Films…. 🙂
    Wie immer – ein erfrischender Rundgang unter zufriedenen, sicheren Kuehen! Immer willkommen, immer gebraucht!

  2. Christine sagt:

    Einfach schön – so zufriedene, hübsche Rinder.
    Den Film schau‘ ich mir abends am PC gleich nochmal an, denn Klara♡ mag ich schon näher sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.