Denn Tiere sind keine Maschinen

Vatertag auf Butenland

von Admin, am 30.05.2019.

„Wenn wir jemanden glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es auf jeden Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.“
(Hermann Hesse)

Eigentlich wollten Fiete, Mattis, Bo, Samuell, Anton, Emil und Martin heute zum Vatertag Butenland ein bißchen mit dem Bollerwagen unsicher machen. Aber dann haben sie erst keinen Bollerwagen in ihrer Größe organisieren können, und schließlich hat auch Supermuddi Dina ein Machtwort gesprochen und keinen Milchschaum für den Ausflug zur Verfügung gestellt. Schließlich ist keiner aus dem Septett Vater, woran sich auch in Zukunft nichts ändern wird, da man sich als Ochse mit der Familienplanung doch recht schwer tut. Das haben die Sieben dann auch eingesehen und vertreiben sich jetzt anders die Zeit. Fiete zum Beispiel schmust eine Runde mit seiner Freundin Indira. Was sowieso viel KUHler ist als so ein vom Datum aufgedrängter Pflichttermin.

 


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Vatertag auf Butenland”

  1. Avatar Wo aus Wu sagt:

    Ooooooch, da ist Muddi aber pingelig! So eine kleine Veränderung eines nicht systemkritischen Bauteils führt zum Ausschluß vom Wandertag? Das ist hart! Aber eine Audienz bei DER Hofperle schlechthin ist natürlich auch nicht zu verachten!

  2. Avatar Gabriele sagt:

    Wie glücklich und zufrieden die beiden ausschauen. Egal, ob Vater- oder Muttertag auf Hof Butenland ist jeder Tag ein schöner Tag.

  3. Avatar Dami sagt:

    Wunderbares Foto ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.