Denn Tiere sind keine Maschinen

Hier kommt Frederik

von Admin, am 29.05.2019.

Ihr habt sicher schon alle Entzugserscheinungen, weil wir jetzt so lange (immerhin einen Tag) nicht über Frederik berichtet haben. Die wollen wir natürlich direkt bekämpfen und widmen unserem Stuntferkel deshalb auch das heutige Tagesvideo.

Es geht los mit Exkursionen durch den Butenländer Garten. Der entpuppt sich aus der Piggy-Perspektive natürlich eher als Dschungel, entsprechend spannend kommen diese Streifzüge bei Frederik an. Da muss Indiana Pig schon mal das eine oder andere Hindernis sehr resolut mit der Rüsselmachete aus dem Weg räumen. Zum Glück ist mit Graf Puschek aber immer jemand an seiner Seite, der zwar hin und wieder etwas unwirsch reagiert, aber im Endeffekt doch eine echte Rückenstärkung darstellt.

Mit Marliessa geht es dann über den Kuhdamm. Gerade Frederiks Zimmergefährtin ist sehr an einer kleinen Auspowerung interessiert, denn die Faustregel lautet da wie bei allen Kleinkindern: Je ereignisreicher der Tag, desto länger die Schlafphase in der Nacht.

Allerdings nimmt sich Federik seine Päuschen auch über den Tag verteilt, manche werden sogar von Kuddel, der Nummer eins unter den Herdenschutzhunden auf diesem Planeten, überwacht. Da ist der Schlaf selbstverständlich entsprechend tief und erholsam, wenn man dabei so sicher aufgehoben ist. Immer dabei ist übrigens ein Plüschtiger, denn natürlich hat auch Frederik ein Lieblingsspielzeug. So gehört sich das schließlich für ein Baby, oder nicht? 🙂


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Hier kommt Frederik”

  1. Maria sagt:

    Ist das ein Leckerchen, der sich seines Lebens und seiner erkämpften Freiheit freut !

  2. ElkeS sagt:

    Wenn Klein-Frederik etwas größer ist, kann er bei Ebi und Winnie in die Lehre gehen und das Gärtnern erlernen 🙂 Dass er das nötige Interesse und Talent hat, sieht man ja in diesem Video.

    Es ist auch immer wieder schön, Kuddelchen zu sehen. Was für ein wunderschöner Eisbär er doch ist! Und so ein guter Bio-Ofen für Pipilöttchen und ein perfekter Baby-Schweinchen-Bewacher.

  3. Ute sagt:

    Es sieht fast so aus, als haetten Eberhard und Winfried eine moegliche Hilfskraft fuer ihr Werkeln im Garten. Wenn geteilte Arbeit wirklich halbe Arbeit ist, sehe ich sehr viel mehr Zeit fuer Nickerchen in der Zukunft fuer alle drei Jungs.

  4. Antonia sagt:

    Wie flott er rennen kann, der kleine Knirps:-) Es ist so toll zu sehen, wie er seine durch Mut erkämpfte Freiheit genießt. Und wenn man dann noch so einen plüschbärigen, sanftmütigen Beschützer wie Kuddel hat, – was soll da noch schiefgehen?!

    Wenn Frederik ganz schnell rennt, bewegt er die Hinterbeine parallel, also fast wie ein Hoppeln. Ist das eine Besonderheit von ihm, liegt es am jungen Alter oder ist das der berühmte Schweinsgalopp?

  5. Wo aus Wu sagt:

    Soso, dass ihr so schweinisch seid, uns mit Entzugserscheinungen auf die Folter zu spannen hätte ich jetzt aber nicht gedacht!
    Genießt die Zeit, so lange er noch so klein ist. Nach erfolgreicher Ausbildung, und da bin ich mir sicher, wird er wie das Vorbild aus dem Film ein perfektes „Hüte- & Securityschwein“ mit allen Befugnissen.

    @Admin: Macht Butenland denn auch einen Vatertagsausflug, z.B. mit Lolle, Fiete & Co. on Tour? Da könnte er doch schon mal im Bollerwagen mitfahren. Man kann nie früh genug damit anfangen!

    Bei dieser Gelegenheit: Wie geht es eigentlich Cello? Spürt er auch das Auf und Ab beim Wetter? Ich jedenfalls kann z.Zt. ein Liedchen davon singen … oder besser husten …

  6. Gabriele sagt:

    Du süßes Baby bist uns allen schon ans Herz gewachsen. Dein mutiger Sprung hat Dich vor dem sicheren Tod gerettet, es war ein Sprung ins Paradies. Hier mögen viele, gesunde und bestimmt glückliche Jahre vor Dir liegen. Du hast ja jetzt schon so viele gute Freunde gefunden, die Dich begleiten. Kein Wunder, denn Du bist ein so freundliches Kerlchen.

  7. Christine sagt:

    Ja, die Entzugserscheinungen waren da – Frederik ist einfach so was von lieb – eine Handvoll rosefarbenes Glück.

  8. Dami sagt:

    Oh mein Gott, er ist so unfassbar süß !!!
    Ich schmelze dahin. 🙂

  9. Susanne sagt:

    Ich komme aus Wuppertal und schaue immer mal wieder im Norden (online)vorbei…und Frederik ist mir nicht entgangen :), der süße Kerl, die Welt steht ihm offen ;), was für ein Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.