Denn Tiere sind keine Maschinen

GANS verliebt

von Admin, am 10.05.2019.

Das Wochenende wurde von Hope bereits unter „Perfekt“ abgelegt, denn heute hat ihn seine Tini besucht und diese Termine sind hohe Feiertage im Kalender unseres Ganters. Denn während die restliche Butenländer Menschenbelegschaft ihm im Frühjahr nur mit Sturzhelm und vor allem einem stabilen Beinschutz entgegentreten sollte, erinnert er sich bei seiner besten Freundin umgehend an seine sanfte Seite und vergräbt sein Aggro-Ego auf Schnabeltattoo-Safari ganz tief in sich.

Schließlich kann er das noch ausgiebig genug von der Kette lassen, sobald ihm ein anderer Zweibeiner in seiner persönlichen Jagdsaison über den Weg läuft. Es besteht also überhaupt kein Grund, um seine Tini nicht GANS gentlemanlike zu beschmusen und sehr überzeugend die engelsgleiche Vorzeigegans zu performen. Immerhin bekommen alle anderen Leute diesen Charakter ja auch alljährlich demonstriert, sobald er seine Frühlingshormone wieder unter Kontrolle hat. Dieser Fakt entschädigt seine Opfer natürlich auch für die saisonbedingte Schwemme an blauen Flecken im Beinbereich.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “GANS verliebt”

  1. Rielle sagt:

    Ich kann gar nicht verstehen, warum dieser zauberhafte und charmante Ganter so verleumdet wird! Es ist doch offensichtlich, daß er einfach nur lieb und schmusig ist. 😉

  2. Melanie sagt:

    Er verteilt seine Gunst eben sehr selektiv…:-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.