Denn Tiere sind keine Maschinen

Tierarztbesuch bei Cello und Lolle

von Admin, am 03.04.2019.

Im Tagesvideo dreht sich heute alles um zwei Pferdepatienten. Als erstes informiert euch Indira darüber, wie es Cello geht, was seine Allergien machen, wie oft wir am Tag sein chronisches Lungenemphysem mit Inhalationen behandeln, wie sich seine Cushing-Diagnose bemerkbar macht und wie er damit umgeht.

Es geht weiter mit Loriot, unserem 30jährigen Hofältesten unter den Tieren, der gestern seine sechswöchige Zahnodyssee beenden konnte und dabei zwar noch einen Eckzahn einbüssen musste, dafür jetzt aber wieder beschwerdefrei ist. Zumindest bis auf einen kleinen Krater im Mundraum, da der gezogene Zahn sich als sehr störrisch erwiesen hat. Aber auch der wird nach ein paar Tagen Behandlung verschwunden sein, so dass die Befunde beider Herren glücklicherweise als positiv durchgehen.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Tierarztbesuch bei Cello und Lolle”

  1. Wo aus Wu sagt:

    Lolle sieht doch suuuuper aus. Cello etwas moppelig und mit viel „Behang“. Ich denke, das ist dem Hypercortisolismus plus dem regulären Winterfell geschuldet. Aber ansonsten doch alle sehr zufrieden.
    Hat eigentlich der Verlust vom Monopoly noch irgendwelche Reaktionen in der Herde hervorgerufen?

  2. Gabriele sagt:

    Wie gut, daß die beiden kranken Herrn bei Euch ihren Lebensabend verbringen dürfen. Kaum auszumalen, wären sie irgendwo und würden ausgebeutet werden mit diesen schlimmen Erkrankungen. Es ist einfach unglaublich, wie Ihr Euch für die Tiere einsetzt, ein ganz großes Dankeschön für Eure Fürsorge und Eure Liebe, die Ihr den Tieren schenkt.

  3. Dami sagt:

    Sehen beide super aus ! 🙂
    Gute Pflege und Fürsorge zahlt sich halt auch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.