Denn Tiere sind keine Maschinen

Schlau wie eine Sau

von Admin, am 24.04.2019.


Selbstverständlich hat Rosa Mariechen nur Schokoladenseiten, eine Diva kennt das gar nicht anders. Aber wenn sie ihre tägliche Schlammpackung gerade erst aufgelegt hat und die so richtig in der Sonne strahlt, wird nochmal zusätzlich farblich unterstrichen, woher dieser Ausdruck eigentlich kommt.

Übrigens ist dieses Suhlen im Volksmund völlig zu Unrecht als Symbol für Dreckigkeit besetzt. Ganz im Gegenteil zeigen Schweine (unter anderem) damit, wie intelligent sie sind. Die Schlammschicht schützt die empfindliche Haut nämlich nicht nur vor der Sonne, gleichzeitig wird man so auch unerwünschte Untermieter aus dem Insektenreich los. Und als Mückenschutz hat sich die Behandlung auch bewährt.

Der Mensch sollte den Ausdruck „Dreckig wie ein Schwein“ dringend mit „Schlau wie eine Sau“ ersetzen. Erstens reimt sich das viel schöner, aber zweitens demonstriert er damit dann auch nicht mehr sein peinlich spärliches Wissen über diese reinlichen Tiere, die sich sogar Toiletten weit weg vom Wohnbereich anlegen, sofern man ihnen dafür Platz zur Verfügung stellt.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Schlau wie eine Sau”

  1. Avatar margitta sagt:

    zum glück kenne meine kinder und enkel diese begriffe nicht. sie kennen sich sehr gut aus mi den bedürfnissen der tiere

  2. Avatar V. Arken sagt:

    „schlau wie Sau“ übernehme ich SOFORT in meinen Wortschatz!

  3. Avatar Marita sagt:

    Auch ein Grund warum ich mich darüber aufrege, wenn gesagt wird, meistens nach schlimmen Verbrechen, wie Amoklauf oder terroristische Anschläge, „das sind keine Menschen, so was machen nur Tiere“. Hat ein Mensch schon mal gesehen, wie z.B. ein Schwein, Rind, Pferd, Schaf usw. ein Gewehr in die Pfote oder Klaue nimmt – und damit seine Artgenossen erschießt? Zu den schlimmsten Dingen auf unseren Erdenball ist und bleibt immer nur der Mensch in der Lage. Jenes Wesen, das gewiss NICHT die Krone der Schöpfung ist!!!!

  4. Avatar Monika sagt:

    Marita: Diese Aussage bezügl.der Geschehnisse in Sri Lanka hat mich auch sehr geärgert; wie dumm muß dieser Mensch nur sein… Daran läßt sich leider ebenfalls die Einstellung zu Tieren erkennen.

  5. Avatar Gabriele sagt:

    Liebe Marita, der Mensch (allgemein) ist die Dornenkrone der Schöpfung. Wieviel weniger Leid gäbe es, wenn es diese destruktive Spezies hier nicht geben würde. Ich schäme mich so sehr zu dieser Spezies dazuzugehören. Ein denkender Organismus, der nur darüber nachdenkt, wie er andere für seinen Genuß und Vorteil ausbeuten und schädigen kann. Eigentlich gibt es dafür nur einen Namen, den ich hier nicht hinschreiben möchte.

  6. Avatar Marita sagt:

    Hallo Monika und Gabriele,
    ist es nicht traurig, dass wir von unserer eigenen Spezies so enttäuscht sind? Dabei nimmt uns die große Mehrheit der menschlichen Art noch nicht mal ernst. Wir ecken an und sind unbequem. Früher hat mich das schon frustriert, aber heute stört es mich nicht mehr. Im Gegenteil, es bestätigt mich. Ich weiß, dass ich auf dem richtigen Weg bin!! Auch wenn es momentan so aussieht, dass durch mehr „Bio Food“ ein Veränderung statt finden könnte. Aber das ist für mich nur ein Feigenblatt, zur Beruhigung des schlechten Gewissens der Gesellschaft. Ich werde es nicht mehr erleben, dass kein Tier mehr sein Leben hergeben muss, um den Genuss der Menschen zu befriedigen. Ich will auch nicht, dass die Menschheit menschlicher wird. Um Gottes Willen nur das nicht! Die Ergebnisse kennen wir ja schließlich. Aber wäre es nicht schön, wenn wir freundlicher werden würden? TIERFREUNDLICHER? Damit könnte die Welt eine bessere werden.

  7. Avatar margitta sagt:

    liebe gabriele, ich bin weder traurig noch enttäuscht, sonder voller hoffnung und perspektive, sehe in die zukunft und arbeite meine vergangenheit auf. auch die menschen hoffen auf veränderung und nicht alle möchten masslos leben. geniessen schon. ob das mit gottes wille zutun hat, kann ich nicht sagen.
    ich lebe so, wie ich bin,habe heute in einem laden viele tetrapacks, die heruntergefallen waren, aufgehoben, nachdem mindestens 6 personen drübergestiegen sind.das ist mein ansinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.