Denn Tiere sind keine Maschinen

Von Guttieren und Wutpekinesen

von Admin, am 09.03.2019.

Als überzeugtes extremistisches Guttier hat Graf Puschek natürlich jeden Freitagabend einen festen Fernsehtermin und schaut die „heute-show“. Als echter Butenländer ist man einfach schon aus Prinzip linksgrün versifft und guckt bevorzugt die Sender der Lügenpresse, das ist bei uns normaler Standard. Damit unser Wutpekinese aber nicht komplett zu seinem großen Idol Gernot Hassknecht mutiert, nimmt sich auch jedes Mal Eddy Blumentopf etwas Zeit und die beiden schauen gemeinsam. Da wird dann auch mal gegenseitig Pfötchen gehalten und der Therapie-Kater schnurrt beruhigend, wenn das Aufregerpotential zu sehr durch die Decke schiesst. Die bedienten Gesichter, wenn Klöckner, Spahn und Co. auf dem Bildschirm erscheinen, kann man dadurch aber natürlich trotzdem nicht verhindern.
 
Wer jetzt gar nicht weiß, wovon wir hier schreiben, dem empfehlen wir erstens jeden Freitag eine halbe Stunde Fernsehen zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr. Und zweitens gibt es hier schon mal einen Clip aus der aktuellen Sendung, passenderweise unter anderem über Artikel 13, der uns und unsere Online-Auftritte bei einer Durchsetzung wohl auch ziemlich ärgern wird: https://www.youtube.com/watch?v=tPyc509V9ao&fbclid=

Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Von Guttieren und Wutpekinesen”

  1. Wo aus Wu sagt:

    Mindest ebenso bedrohlich finde ich, mit welcher Raffinesse man unliebsamen, nicht linienkonformen gemeinnützigen Organisationen eben diese Gemeinnützigkeit entzieht. Da gibt es ja sehr „innovative“ Ansätze:

    https://www.youtube.com/watch?v=mlTqqH20Bto

  2. Antonia sagt:

    Von Puscheks Blick war ich gerade total bezirzt, und über die Überschrift habe ich mich direkt kaputtgelacht, – sodass ich mich kaum auf die Inhalte des Beitrags konzentieren konnte;-)

    Beruhigend ist schonmal, dass das Butenland-Tagebuch zumindest auf Euren eigenen Seiten nicht von der Neuerung des Artikel 13 betroffen sein wird.

  3. Christine sagt:

    Da sitzen ja zwei Schönheiten vorm Butenländer TV – umwerfend alle beide – Puschek ist äußerst schnucklig, Eddy mit untergeschlagenen Pfoten und wirklich bildhübschem Katergesicht Zucker pur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.