Denn Tiere sind keine Maschinen

Stines 11. Kuhday

von Admin, am 18.03.2019.

Heute feiert unsere Stine ihren 11. Muhday. Gerade erst im letzten Monat hat sie ihr 4jähriges Butenland-Jubiläum absolviert, denn sie kam im Februar 2015 zusammen mit ihrer Mutter Minna, die leider im letzten Jahr verstorben ist, auf den Hof. Stine musste seit ihrer Geburt in ständiger Anbindehaltung leben, in einem dunklen Stall, der sogar als einsturzgefährdet eingestuft wurde. Ob sie Kälber hatte, wissen wir nicht, allerdings haben Mutter und Tochter eine ganz andere Tortur durchmachen müssen. Denn sie hatten fast 7 Jahre lang täglich Blickkontakt, konnten sich durch die Anbindehaltung aber erst hier auf Butenland zum ersten Mal berühren. Diese Kontaktpremiere dauerte über eine Stunde und wir haben einen Auszug auch nochmal in das Video geschnitten. Ständig das eigene Kind bzw. die Mutter vor Augen haben, aber trotzdem nie Körperkontakt aufnehmen dürfen – wieso tun sich manche Menschen bloß so schwer damit, sich auszumalen, was das für eine seelische Folter sein muss?

Hier auf Butenland sind Stine und Minna dann direkt auf die Krankenweide gezogen, denn durch die ehemalige Haltungsform hatten beide die fast üblichen chronischen Klauenprobleme. Natürlich leidet auch das Muskel- und Bindegewebe entsprechend, wenn man sich tagein, tagaus über Jahre nur ein paar Schritte nach hinten oder zur Seite bewegen kann. Stine läuft zwar inzwischen in der großen Herde mit, längere Strecken als den Kuhdamm wird sie aber dennoch nicht mehr bewältigen können.

Das muss sie aber zum Glück auch gar nicht, stattdessen wird die Heutorte zum Ehrentag serviert und auch die Gästeliste ist mit Lillja sehr hochkarätig besetzt. Also lass dich feiern, liebe Stine, und nimm einen Extraschluck vom guten Butenländer Leitungswasser auf die nächsten Jahre im puren Rinderglück. Wir sind sehr froh, dass du Traumkuh zur Familie gehörst.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Stines 11. Kuhday”

  1. Ute sagt:

    Oh, Stine – wie diese Szene weh tut, in der Minna versucht, die verschuettete Seele ihrer Tochter wieder zu beleben!! Du hattest das Leben aufgegeben.
    Und dann, vor vier Jahren, wurde dir und deiner Mutter die Chance gegeben, die gute Seite des Lebens kennenzulernen – das macht gluecklich!

    Alles Gute zu deinem Geburtstag und ein langes, zufriedenes Leben im Kreis deiner Freunde!

  2. Dami sagt:

    Liebe Stine,

    alles alles Gute zu Deinem Muhday ! 🙂
    Schön, daß Du Deine Heutorte mit Lillja teilst.

    So herzig die liebevolle Abschleckszene ! 🙂
    Und unfassbar traurig, daß es so lange gedauert hat, bis der erste Kontakt zwischen Mutter und Kind zustande kam.

  3. Antonia sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum MUHday, liebe Stine, sowie noch ein langes glückliches Leben auf Butenland, wo die Erinnerung an das vorherige schreckliche Leben hoffentlich immer weiter verblassen wird.

    Wie lieb Du Dein Geburtstags-Körbchen gemeinsam mit Lilja leer gemunkelt hast 🙂

  4. Gabriele sagt:

    Du süße, liebe Stine Deine ersten Lebensjahre waren wirklich nicht schön für Dich und Deine Mama war es sehr schwer. Nur wenige Jahre hattet ihr Zeit Euch wirklich näher kennenzulernen. Deine Mama ist leider schon gegangen aber, für Dich wird es jetzt nur noch schöne Tage geben. Genieße Deine Zeit und bleibe immer schön gesund. Nachträglich von Herzen herzliche Glückwünsche sende ich Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.