Denn Tiere sind keine Maschinen

Gemeinsam Leben retten

von Admin, am 10.03.2019.

„Gebt heute ein Zeichen, ein Signal, dass Beharrlichkeit zum Ziele führt, und dass ihr Schicksal uns berührt.“ (Herman van Veen)

Ganz nach diesem Motto wollen wir euch mal wieder dazu einladen, mit uns gemeinsam ein Leben zu retten. Diesmal geht es um Lillemor von Bommerland, die demnächst den Weg nach Butenland antreten darf. Sie ist 9 Jahre alt, hat bereits drei Kälber an die Milchindustrie verloren und wurde nach ihrem letzten Kind nicht mehr schwanger, ein Todesurteil für eine Milchkuh. So stand auch schon Lillemors Termin beim Schlachter fest, allerdings wollte ein Melker aus dem Betrieb ihre Tötung nicht hinnehmen und hat sie deshalb kurzerhand zu sich nach Hause genommen. Dort kann sie aber nicht bleiben, weil sie völlig allein ist, also darf sie jetzt auf unseren Hof ins perfekte Kuhglück reisen.

Wir warten aktuell noch auf die amtstierärztliche Bescheinigung und den Transporttermin, dann geht es für Lillemor in die große Freiheit. Dort kann sie dann wie alle anderen Tiere auf unserem Hof ein Zeichen setzen. Das erste Zeichen wurde von ihrem Retter gesetzt, das ihr endlich ein artgerechtes Leben in Freiheit beschert hat. Jetzt kann sie selber ein großes Signal mit ihrem zukünftigen Alltag aussenden, indem sie Menschen zeigt, was Rinder für emotionale, intelligente und einfach großartige Lebewesen sind, die alle eine glückliche Existenz in Freiheit, Respekt und ohne Ausbeutung verdient haben. Je mehr Konsumenten das einsehen, desto deutlicher werden diese Leben zu einem Wegweiser in eine bessere Welt, nicht zuletzt auch für die Artgenossen von Lillemor, die nicht das Glück haben, aus der schier endlosen Masse der gequälten Seelen herauszukommen.

Der Name Lillemor kommt aus dem Skandinavischen und bedeutet „Kleine Mutter“. Sehr passend, da es sich bei unserer neuen Bewohnerin wieder um eine Mutter handelt, das wollten wir unbedingt auch mal in einem Namen ausdrücken. Bommerland ist ein Zusatz, weil jedes Wesen Sehnsucht nach einem freien Land hat.

Damit das Leben der kleinen Mutter auch langfristig in einem bunten Licht erscheint, benötigt sie nun Patenschaften. Lillemor und wir freuen wir uns über jeden Menschen, der sie unterstützen und ihre Zukunft auf sichere Beine stellen möchte. Hier https://www.stiftung-fuer-tierschutz.de/spend…/einzelspende/ geht es zu unserem Spendenformular, mit dem ihr euch auch an dieser Lebensrettung entscheidend beteiligen könnt.


Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Gemeinsam Leben retten”

  1. Doro sagt:

    Ich freu mich total, dass es eine neue Butenlandbewohnerin geben wird…Lillebor, ganz bald kommst du in die besten Hände und ne Menge lieber Artgenossen werden dich liebevoll empfangen! Fettes DANKE an den namenlosen Retter! Und natürlich an Karin und Jan für ihr nicht nachlassendes Engagement!!!

  2. Ute sagt:

    Das ist eine genauso unerwartete wie willkommene Nachricht! Freut mich fuer die baldige Butenlandbewohnerin!

  3. Antonia sagt:

    Wie wunderbar:-) Wieder ein liebenswertes, unschuldiges Wesen, das es so sehr verdient hat, gerettet! Ich freue mich sehr für Lillemor und finde auch ihren Namen ganz toll.

    Vielen Dank an Euch Butenländer, dass Ihr ein Plätzchen auf Eurem Hof und in Euren Herzen für Lillemor frei habt! Hoffentlich werden die Formalitäten bald erledigt sein und der Neuankömmling dann nett von den Artgenossen empfangen und aufgenommen.

  4. ellen sagt:

    Ich freue mich sehr für Lillemor – jedes gerettete Leben ist ein Geschenk – super, eine neue Butenländerin!

  5. Christine sagt:

    Wie schön – da freu‘ ich mich für die ausnehmend hübsche Lillemor!

    Hab‘ noch eine Bitte: Sagt doch Klara♡ heute beim abendlichen Rundgang alles Gute für morgen + dass ich weiß, dass sie alles gut schafft!♡.

  6. Kaga sagt:

    Danke der Tatkraft des mutigen Melkers
    und

    ein von nun an wunderschönes Leben für dich,
    liebe Mama Lillemor

  7. Dami sagt:

    Was für wunderbare Neuigkeiten !!
    Ich freue mich riesig für Lillemor – habe diese hübsche Lady sofort ins Herz geschlossen. 🙂

    Vielen Dank an Euch tolle Butenländer !
    Und auch an den Melker mit Herz
    !

  8. Gabriele sagt:

    Ein Melker mit Empathie, dieser Herr sollte sich lieber einen Beruf suchen bei dem er Tieren helfen bzw. Tiere retten kann. Ich danke diesem Melker, daß er Lillemor vor dem Tod bewahrt hat und, das Lillemor ein hoffentlich langes, gesundes Leben auf Hof Butenland vor sich hat.

  9. Dami sagt:

    Ist mittlerweile bekannt, wann Lillemor zu Euch kommen kann ?

  10. Admin Admin sagt:

    Hallo Dami, wahrscheinlich nächstes Wochenende. Es fehlte noch eine wichtige Bescheinigung, deshalb hat sich das verzögert. Da müssen wir aber streng sein, weil das Fehlen dieser Bescheinigung bei einer Kontrolle unsere gesamte Herde gefährden würde und wir das natürlich nicht riskieren wollen.

  11. Dami sagt:

    Vielen Dank für die rasche Antwort. 🙂

    Oh ja, die Papiere müssen stimmen – nicht das es Ärger gibt.
    Da hat ja keiner was von.

    Ich bin schon sehr gespannt auf Lillemor. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.