Denn Tiere sind keine Maschinen

Da hilft auch kein Regenschirm …

von Admin, am 13.03.2019.


Für Butenland gibt es aktuell mal wieder eine Unwetterwarnung. Schon jetzt fegen heftige Böen mit jeder Menge Regen über den Hof. Erfahrene Tierflüsterinnen wie Indira setzen in solchen Zeiten nicht nur auf einen profanen Regenschirm, sondern sichern sich zusätzlich im Windschatten eines 1.200 kg schweren und 3 Meter langen Riesenbabys gegen die Naturgewalten ab. Bei 2 Meter Schulterhöhe ist man eben neben Mattis auch vor der fiesesten Schauerattacke sicher. Zumindest solange Dina nicht guckt. Dann muss man sich als Schutzsuchende spontan entscheiden, ob man sich der natürlichen oder der Mutti-Sturmfront stellt. Persönlich empfehlen wir da immer die Natur, da hat man wenigstens reelle Chancen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Da hilft auch kein Regenschirm …”

  1. gisi sagt:

    Rette sich,wer kann!!! Beide tun ihr Bestes…Herzliche Sturm und Schneegrüße aus dem Hochschwarzwald!!!

  2. ellen sagt:

    Bei uns stürmt und regnet es auch………….vielleicht am Wochenende Wetterbesserung in Sicht!!!Bis dahin Stalldienst!

  3. Ute sagt:

    Jetzt weiss ich, was mit dem fuerchterlichen Sturm im Norden Englands letzte Nacht passiert ist – er ist zu Euch geflogen. Fuer Euch haette ich ihn gerne hier behalten!
    Hoffe, „Friederike“ zeigt nicht allzu viel Interesse in Butenland und laesst Euch unversehrt davonkommen!!

  4. ElkeS sagt:

    „Dann muss man sich als Schutzsuchende spontan entscheiden, ob man sich der natürlichen oder der Mutti-Sturmfront stellt. Persönlich empfehlen wir da immer die Natur, da hat man wenigstens reelle Chancen.“

    Darüber lache ich mich gerade schlapp 🙂 Ja, ja, mit Supermuddi Dina ist eben nicht zu spaßen, wenn es um ihren kleinen Racker Mattis geht!

  5. Dami sagt:

    Hoffentlich zieht der Sturm schnell vorbei ohne Schaden anzurichten !
    Süß das Riesenbaby. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.