Denn Tiere sind keine Maschinen

Wie Sau sich bettet …

von Admin, am 02.02.2019.

Wir Menschen wissen gar nicht richtig zu schätzen, wie leicht wir es bei der Vorbereitung zur Nachtruhe haben. Sobald man im Badezimmer fertig ist, wird die Decke zurückgeschlagen, man legt sich hin und schläft. Andere Arten wie zum Beispiel Schweine brauchen da schon wesentlich länger, bis alle Heukissen richtig liegen und die ideale Ruheposition gefunden wurde. Obwohl man diese Aussage eigentlich anhand dieses Videos gar nicht pauschalisieren darf, denn wir haben hier mit Rosa Mariechen eine echte Diva gefilmt. Da liegen die Ansprüche natürlich immer über dem schweinischen Bevölkerungsdurchschnitt. Es kann also sein, dass andere gerüsselte MitbürgerInnen eine zeitlich nicht so anspruchsvolle Sauerei bis zum Date mit dem Sandschweinchen veranstalten.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Wie Sau sich bettet …”

  1. ElkeS sagt:

    Die wackelnden Öhrchen und die schnaufenden und grummelnden Geräusche sind einfach zu goldig. Ich grinse von einem Ohr bis zum anderen 🙂

  2. Ute sagt:

    Ich glaube, Rosa-Mariechen ist einfach eine entfernte Verwandte der etwas peniblen Prinzessin auf der Erbse.
    Und ist es nicht auch wahr: Wie man sich bettet, so schlaeft man. Gute Nacht dir, Rosa-Mariechen und schoene ananaessische Traeume!

  3. Stefan sagt:

    Gut Nächtle

    Gemachte Betten sind gefragt,
    das sei an dieser Stelle mal gesagt.
    Keine Hektik, keine Eile.
    Ein gutes Ding braucht seine Weile.
    Ein weiches Bett ist außerdem,
    für jede Sau doch recht bequem.

  4. F. sagt:

    Herrlich! 😀

    Rosa-Mariechen muss sich ganz schön abrackern,
    bis das Bett bequem und nach ihrem Geschmack
    ist.
    Könnten sie, Erna und Ebi & Winnie nicht viel-
    leicht bei Karin und Jan im Bett nächtigen, so-
    dass die allabendliche Schufterei für die
    schweinischen Butenländer ein Ende hat? 😉

  5. Stefan sagt:

    Wir haben Hunger

    Ein Nickerchen ist nicht verkehrt,
    ist das Abendmahl verzehrt.
    In diesem Sinne „Gute Nacht“,
    die Schweineäuglein zugemacht.
    Das nächste Essen, nicht mehr weit:
    Schon bald ist wieder Frühstückszeit.

  6. Christine sagt:

    Was rüsselst Du Süße energisch durchs Heunestchen, bis alles sitzt für schöne Träume.
    Rosa-Mariechen, ein bisschen hast Du mich mit Deinem tiefen Grunzen an Rudi erinnert, der jetzt bestimmt seine Kumpels im Himmel mit ordentlichen Schnarchkonzerten öfter wachhält.
    Du bist eines der liebsten, lebhaftesten, klügsten + auch hübschesten Schweinemädchen (vorwitziges Gesicht mit süßem Rüssel, seidighaarige, wippende Ohren, tolle Figur, schön gezeichnetes grau-rosefarbenes Winterkleid) die ich je getroffen hab’♡.

  7. Gabriele sagt:

    Herrlich, wie gründlich und voller Inbrunst die Diva ihr Bettchen aufschüttelt. Sie ist eben sehr intelligent und weiß: nur wer sich gut bettet, der schläft auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.