Denn Tiere sind keine Maschinen

Happy Kuhday, Dani

von Admin, am 20.02.2019.

Der Februar ist neben dem April der Monat, in dem sich die Geburtstage ballen und die Gäste sich dementsprechend die Klinke in die Klaue geben. Gerade sind die ersten KUHlen Kandidaten, die gestern noch auf Elsas Geburtstag sich selber haben fliegen lassen, mit leicht schwerem Kopf wegen einer Überdosis Partyheu aufgestanden, da können sie auch schon Dani gratulieren. Die wurde nämlich am 20.2.2009 in einem österreichischen Mastbetrieb geboren und feiert deshalb heute ihren 10. Muhday.

Dabei hatte sie damals Glück, mit Chaya über eine sehr lautstarke Freundin zu verfügen. Die schrie nämlich so herzzerreißend bei der Ankunft am Schlachthof um ihr Leben, dass tatsächlich jemand auf sie aufmerksam wurde und ihr eine Gnadenfrist verschaffte. Diese endete dann sogar in eine Vermittlung auf unseren Hof, vorher stand aber noch eine Quarantänezeit an, die Chaya nicht allein verbringen sollte. Also durfte kurzerhand auch Dani die Anbindehaltung gegen ein Ticket ins Glück einwechseln.

Das Geburtstagskind wäre in seinem ersten Stall, wo es sehr wahrscheinlich auch einmal Mutter wurde, fast verhungert und ist dort konfisziert worden. Zum Schnäppchenpreis ist sie daraufhin an einen Mäster verkauft worden und im selben Stall wie Chaya gelandet. Die beiden Österreicherinnen waren damals ein bisschen wie Feuer und Wasser: Dani zeigte sich sehr selbstbewusst, zutraulich und optimistisch, Chaya war anfangs sehr ängstlich und zurückhaltend. Ja, wir sprechen von der gleichen Chaya, die ihr als alles dominierende Rambo-Kuh aus unseren Videos kennt. Dani hat Chaya einfach sehr gut unter ihre Fittiche genommen und ihr abends im gemeinsamen Übergangsstall absolut überzeugend zugemuht, dass jetzt alles gut werden wird.

So konnte Chaya mit jedem Tag sicherer und selbstbewusster werden, und auch die Freundschaft zur Jubilarin besteht noch bis heute. Inzwischen ist Dani sogar so beliebt, dass eine musikalische Geburtstagskarte eingetrudelt ist, die das Geburtstagsrind im Video gleich mehrmals öffnen wollte, um ihr zu lauschen. Die von Marliessa überreichte Heutorte wird allerdings nur mit Fine Rübergemacht geteilt. Die anderen Gäste sind wahrscheinlich noch erschöpft von der gestrigen rauschenden Ballnacht und kommen entsprechend später. Wir gratulieren auf jeden Fall ganz herzlich, liebe Dani, und freuen uns auf die nächsten 10 Jahre (mindestens!) in deiner total angenehmen Gesellschaft. <3


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Happy Kuhday, Dani”

  1. Ute sagt:

    Dani, du kuhliches Gluecksschweinchen! Ich werde Chaya (und Nicole Tschierse) fuer immer dankbar sein, dass sie dir die Reise nach Butenland ermoeglicht haben! Besser haettest du es wirklich nicht treffen koennen!
    Schicke dir die besten aller guten Wuensche und an Chaya und Butenland ein dickes „DANKESCHOEN“!

    Wenn der Artikel jemandem noch nicht bekannt ist: es lohnt sich wirklich, „Gesichter der Angst“ von Nicole Tschierse zu lesen!

    Und eine zweite Anmerkung: Heute ist es zwei Jahre seit dem Tod der ausserordentlichen, einzigartigen Milla und ich vermisse ihre Gegenwart auf Butenland immer noch. Manche Tiere gehen einem wirklich noch viel mehr unter die Haut als andere….

  2. Tine sagt:

    Dani, du süße Maus. Happy Birthday. Das Lied scheint dir ja keine Ruhe zu lassen. =D Bleib gesund, du hübsche Dame.

  3. Antonia sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum MUHday, liebe Dani 🙂 Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem viele weitere schöne Jahre auf Butenland.

    Du siehst so wollig aus auf dem Video, – ist das Dein Winterkleid?
    An dieser Stelle eine dumme Frage an die MUH-Pedia-Schreiber: Wie ist das mit Winter- und Sommerfell bei Rindern?

  4. Admin Admin sagt:

    Hallo Antonia, das fragst du tatsächlich, obwohl du schon mehrmals über unseren Plüschochsen Anton gelesen hast? 😉

  5. Antonia sagt:

    Huhu Jens, Anton hat immer seine Plüsch-Locken und ist im Winter noch wolliger, das war mir schon klar – aber das könnte ja eine Besonderheit seiner Rasse sein. Einige Rinder haben vergleichsweise glattes, kurzes Fell; da wüsste ich wirklich nicht, ob oder wie stark sie ein Winterfell ausprägen.
    Habe auch gerade nochmal als Stichwort „Plüsch“ bei Euch eingegeben und musste sehr lachen, als „Tilly auf der Suche nach dem perfekten Bett“ war und es auf Antons Fell gefunden hat. 🙂

  6. Gabriele sagt:

    Du schöne, süße Dani mit Deiner aufälligen Gesichtszeichnung und Deinem außergewöhnlichen Hörnerwuchs. Ich sende Di ganz herzliche Glückwünsche und freue mich von Herzen, daß Du heute auf Hof Butenland leben darfst. Das lange Schreien von Chaya hat Euch das Leben gerettet und Hof Butenland gibt Euch ein liebevolles Zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.