Denn Tiere sind keine Maschinen

Graf Puschek im Vorfrühling

von Admin, am 18.02.2019.

Graf Puschek geniesst auch ohne Zähne den etwas überpünktlichen Frühling. Ihm wurden bei seinem letzten Tierarztbesuch 9 Beißerchen gezogen, jetzt hat er nur noch seine süßen Vampirhauer. Aber zum Glück braucht man ja nur eine Nase, um an Krokussen, Schneeglöckchen und gelben Winterlingen zu schnuppern. Und die funktioniert bei unserem Pekinesen-Opa noch tadellos.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Graf Puschek im Vorfrühling”

  1. Ute sagt:

    Noch jemand, der keine Tempotaschentuecher braucht – Luises Zunge schafft das auch!

    Herrliche Einladungen an die immer seltener werdenden Insekten!

  2. Antonia sagt:

    Oh Puschek, Du bist soooo goldig:-)) egal ob mit oder ohne Zähnchen. Auf jeden Fall hoffe ich, dass Du dennoch gut futtern kannst. Hat sich Dein Speiseplan nun verändert?

    Ja genau, genieße die Wärme und den Geruch des Vor-Frühlings.

    Falls Du am übernächsten Wochenende in Kuschllaune bist, knuddele ich Dich mal. Ansonsten schmachte ich Dich aus Entfernung an, so wie Du Trude damals;-)

  3. Admin Admin sagt:

    Hallo Antonia, Puschek bekommt nur Feuchtfutter, das wir ihm als Suppe anrichten, dazu täglich ein Gläschen Bio-Gemüse-Babybrei mit Leinöl. Er trinkt auch zu wenig und leidet wegen der Enddarmhernie unter Verstopfung, da können wir auf diese Weise auch gleich entlasten und vorbeugen.

  4. Antonia sagt:

    Hallo Jens, das klingt ja ziemlich ungemütlich für Puschek derzeit. Hoffentlich bessert sich die Lage noch etwas, wenn im Mund wieder alles verheilt ist, auch wenn ein zahnloser Graf mit Verstopfungsneigung natürlich dauerhaft eine spezielle Ernährung braucht.
    Ich wünsche ihm ganz doll gute Besserung!

  5. Gabriele sagt:

    „Vorfrühling“ schon im Februar obwohl wir noch mitten im Winter sind. So schön die Wärme ist und diese Fotos aussehen, mir macht das Sorgen. Für Grafi weiterhin gute Besserung, dann kann er ja jetzt nur noch Brei schlabbern, der Arme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.